01. März 2012

upc cablecom fährt Škoda

Das grösste Schweizer Kabelnetzunternehmen fährt nun ausschliesslich Fahrzeuge der AMAG. Und das sind zu einem Grossteil Škodas: Ende Februar hat die AMAG Retail Riesbach weitere elf Octavia Kombis an upc cablecom übergeben.

upc cablecom fährt Škoda

Von Manuela Diethelm

 

1,5 Millionen Kabelanschlüsse, 553'200 Internet- und 363'200 Telefoniekunden: Um all diese verschiedenen Kunden im Aussendienst betreuen zu können, ist Mobilität auch für die grösste Schweizer Kabelnetzanbieterin upc cablecom von zentraler Bedeutung. Nach einer Evaluationsphase hat sich die upc cablecom für die AMAG als alleinigen Flottenpartner entschieden.

 

Die Fahrzeugflotte der upc cablecom umfasst 220 Autos, davon sind 165 von Škoda. Am 23. Februar konnte die AMAG Retail Riesbach elf weitere Škoda Octavia Kombis an die Flottenverantwortlichen der upc cablecom übergeben. Für das Flottengeschäft von Škoda bildet der Allrad-Kombi Octavia den wichtigsten Baustein - er macht das Gros der Škoda-Flotte aus.

 

www.skoda.ch

 

 

Bild unten v.l.n.r.:

Pascal Spiegel (Key Account Manager AMAG Retail), Christian Boss (Facility Manager upc cablecom), Sabrina Reginali (Property Manager upc cablecom), Uwe Schwörer (Head Facility Management upc cablecom), Thomas Dimo (Fleetmanager SKODA) sowie Johann Kröll (Markenverantwortlicher SKODA, AMAG Riesbach).

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK