01. März 2012

Weltpremiere in Genf: Volvo V40

Das neue Schrägheckmodell des Volvo V40 wurde komplett neu entwickelt und sei nun der «sicherste und intelligenteste Volvo aller Zeiten», verspricht der Hersteller. Gebaut wird der Fünftürer im belgischen Gent. Der Produktionsstart ist für Mai, die Markteinführung für September 2012 terminiert.

Weltpremiere in Genf: Volvo V40

Der neue Volvo V40.

Von Manuela Diethelm

 

Volvo hat im letzten Jahr seinen globalen Claim «Volvo For Life» in «Designed Around You» abgeändert. Damit sollte der neue Marketing-Schwerpunkt Kundenorientierung herausgestrichen werden. Der neue Volvo V40 ist nun das erste Fahrzeug, das auf der Grundlage dieser neuen Strategie entwickelt wurde - und trägt ihr besonders im Hinblick auf vielfältige Assistenzsysteme Rechnung.

 

Zu diesen Sicherheitssystemen gehört neben einem Spurhalte-Assistenten, intelligenter Einparkhilfe oder automatischer Verkehrszeichenerkennung auch der weltweit erste serienmässig verbaute Fussgänger-Airbag. Das neuartige System sorgt bei einer Kollision dank Sensoren an der Stossstange dafür, dass die Motorhaube angehoben und der Airbag aktiviert wird. Der aufgeblähte Airbag deckt den Teil unterhalb der nun geöffneten Motorhaube ab, etwa ein Drittel der Windschutzscheibe sowie den unteren Part der A-Säule.

 

Auch das Volvo City Safety System sorgt dafür, dass die Folgen eines Unfalls abgeschwächt oder sogar verhindert werden: Bis zu einer Geschwindigkeit von 35 km/h bremst das System automatisch ab und soll Kollisionen verhindern. Als erster Volvo verfügt der V40 zudem über ein Toter-Winkel-Warnsystem. Und auch die Sicherheit des Fahrers wurde erhöht. Der neue Volvo ist das erste Fahrzeug des schwedischen Herstellers mit Knie-Airbag.

 

Volvo bietet eine umfangreiche Motorenpalette an: vom sparsamen Diesel mit einem CO2-Wert von lediglich 94 g/km und einem Durchschnittsverbrauch von 3,6 Litern auf 100 km bis zum turbogeladenen T5-Benziner mit 254 PS (187 kW) reicht, der in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h sprintet. Dabei sind Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung serienmässig, das Fahrwerk-Setup lässt sich wählen. Statt des Standard-Dynamik-Fahrwerk lässt sich ein Sport-Fahrwerk mit Tieferlegung von 10 mm wählen - dann sind Federn und Stossdämpfer straffer abgestimmt.

 

Hinzu kommen Spielereien wie eine neu entwickelte Instrumentenanzeige mit komplett digitaler Oberfläche, Musikhören und Freisprechanlage via Bluetooth sowie eine Applikation für Smartphones. Damit kann der Fahrer auch mit dem Fahrzeug kommunizieren und wichtige Informationen abfragen, also beispielsweise Standort (mit Diebstahlswarnung), Betriebsstandanzeige, Fahrdatenauswertung oder Standheizungsprogrammierung.

 

www.volvocars.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK