03. Februar 2012

Weltpremiere in Genf: Fiat 500L

Der 500L kommt «mit dem Innenraum eines Minivan und dem Fahrgefühl eines kleinen SUV sowie der Übersichtlichkeit und Effizienz eines Kleinwagens», verspricht Fiat. In Genf wird er erstmals gezeigt.

Weltpremiere in Genf: Fiat 500L

Fiat 500L.

Von Manuela Diethelm

 

Das L in der Bezeichnung steht für das englische «large», spielt also auf die Grösse des jüngsten Sprösslings der Fiat-500-Baureihe an: Mit 4,14 Meter Länge, 1,78 Meter Breite und 1,66 Meter Höhe überragt der «Cinquecento»-Nachfahre spür- und sichtbar seine Vorgänger. Der 500L ist somit eine Alternative zu traditionellen Fahrzeugen der Segmente B und C.

 

Der 500L wird im serbischen Kragujevac produziert und kommt in zwei Benzinvarianten (TwinAir oder 1.4 Liter) sowie als Turbodiesel (1.3 MultiJet II). Die europäische Markteinführung ist für das letzte Quartal 2012 geplant. Am Genfer Autosalon vom 8.-18. März feiert der grosse Kleine von Fiat Weltpremiere.

 

www.fiat.ch

 

 

 

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK