10. Januar 2012

Weltpremiere in Genf: Opel Mokka

Der Opel Mokka ist das erste kleine SUV eines deutschen Autoherstellers. Er wird ab Ende 2012 als Benziner oder Diesel erhältlich sein und wird am Autosalon in Genf erstmals vorgestellt.

Weltpremiere in Genf: Opel Mokka

Opel Mokka.

„Der Mokka komprimiert die Stärken traditioneller, grösserer SUV auf ein zeitgemäss-kompaktes Format", sagt Opel-Vorstandschef Karl-Friedrich Stracke. Bei 4.28 Meter Aussenlänge bietet der Fünfsitzer bis zu 1372 Liter Laderaum und gehört somit zu den subkompakten SUV, die auch etwas für die Umwelt tun. Das serienmässige Sechsgang-Schaltgetriebe ist mit dem treibstoffsparenden Start/Stop-System ausgestattet und mit drei Motoren erhältlich: Einem 130-PS-starken 1.7-Liter-Diesel mit 300 Nm Drehmoment sowie zwei Benzinaggregaten.

 

Als Benziner kommt der Mokka entweder mit einem 1.6-Liter-Saugmotor mit 115 PS daher oder als 1.4-Liter-Turbo mit 140 PS und 200 Nm Drehmoment. Dieser ist, genau wie der Diesel, wahlweise auch mit sechsstufigem Automatikgetriebe lieferbar. Und damit der Kompakte auch im unebenen Gelände als SUV besteht, ist ein Allradsystem erhältlich, das stufenlos Kraft zu den Hinterrädern leitet, wenn Traktion und Handling es erfordern. Für Sicherheit im Gefälle sorgt auch das serienmässige ESP, das eine Berg-An- und -Abfahrhilfe enthält.

 

Weltpremiere feiert der Mokka am Autosalon in Genf vom 8.-18. März. In den Handel soll er Ende Jahr kommen. (md)

 

www.opel.ch

 

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK