09. Januar 2012

TCS muss Nummer 140 mit Mondial Assistance teilen

Der Touring Club Schweiz (TCS) muss in Zukunft die Pannenhilfe-Nummer 140 mit Mondial Assistance teilen. Das Bundesgericht entschied mit diesem Urteil Ende 2011 einen langjährigen Rechtsstreit zwischen beiden Parteien.

TCS muss Nummer 140 mit Mondial Assistance teilen

 

Damit fällt das faktische TCS-Monopol, das der Touring Club 1996 mit Vorbehalt zugesprochen erhielt: Sollte ein weiterer Anbieter gleichwertige Dienstleistungen offerieren, müsse die Nummer gemeinsam genutzt werden. Dennoch verschloss sich der TCS jahrelang allen Lösungsvorschlägen und Verhandlungsbemühungen des Mitbewerbers Mondial Assistance – und nutzt die Nummer bis heute allein.

 

«Das Urteil macht den Weg frei für eine gemeinsame Nutzung der Pannenhilfe-Nummer», begrüsst Stefan Vierling, COO und stellvertretender CEO der Mondial Assistance, das Urteil des Bundesgerichts «und es zwingt den TCS, sich endlich mit uns an den Verhandlungstisch zu setzen.» Auch der TCS ist an einer pragmatischen Lösung interessiert, wie Stephan Müller, Mediensprecher des TCS bestätigt: «Der TCS hat eine parallele Nummer 0800 140 140 eingerichtet, um Hilfesuchenden schnell und sicher die benötigten Dienstleistungen zukommen zu lassen. Wir setzen uns bezüglich der Teilung der Nummer 140 im Sinne der Verkehrssicherheit mit anderen Anbietern für die beste Lösung ein.» (ml)

 

www.tcs.ch

www.mondial-assistance.ch

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK