01. Dezember 2011

Nielsen belegt es: auto.ricardo.ch ist auf der Überholspur

Als ricardo.ch vor etwas über zwei Jahren auto.ricardo.ch lancierte, hatte kaum jemand auf noch eine weitere Fahrzeugplattform gewartet. Der Markt schien abgedeckt und die Positionen verteilt.

Nielsen belegt es: auto.ricardo.ch ist auf der Überholspur

«Anfänglich brauchte es schon etwas Überzeugungsarbeit, um die Händler für unseren neuen Marktplatz zu begeistern», gibt Marcel Stocker, Leiter von auto.ricardo.ch, deshalb auch zu. «Dank der Integration in ricardo.ch konnten wir zwar von Beginn weg mit ansehnlichen Besucherzahlen auftrumpfen, wurden aber auch noch lange auf unsere alte Auktions-Nische reduziert.» Doch die Jungs von auto.ricardo.ch glaubten an Ihr Produkt und wagten es deshalb, allen Interessierten erst einmal kostenlose Testmonate zu schenken. Das war ein Risiko, denn nirgendwo sonst lassen sich Erfolg und Misserfolg so gnadenlos genau auswerten wie im Internet. Doch die Rechnung ging auf: Über 80 % aller Testkunden entschieden sich für ein Abo - so konnte kürzlich der 1000. Händler begrüsst werden und Ende Oktober waren zum ersten Mal über 50'000 Autos bei auto.ricardo.ch inseriert.

 

Nun belegen auch die Zahlen des neutralen Marktforschungsinstitutes Nielsen den Aufstieg von auto.ricardo.ch. Dessen NetView-Statistik zeigt, dass sich auto.ricardo.ch und Autoscout24 mit je rund 200'000 Nutzern pro Monat ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Führungsposition liefern. Die Nutzer von auto.ricardo.ch sind sogar noch etwas aktiver und kommen im Schnitt rund 3.5 Mal pro Monat auf die Plattform, während die Autoscout-Nutzer 3 Mal zurückkommen. Das ergibt knapp 760'000 Besuche pro Monat, womit sich auto.ricardo.ch klangheimlich zur meistgesehenen Fahrzeugplattform der Schweiz hochgearbeitet hat. Was die bei auto.ricardo.ch inserierenden Händler besonders freut, ist die Tatsache, dass Sie eine zusätzliche Kundschaft ansprechen können. So überschneiden sich z.B. die Besucher von auto.ricardo.ch und Autoscout24 nur in etwa 30 %. Die Besucher von Car4you hingegen decken sich zu rund 75 % mit denen von Autoscout24.

 

Hat auto.ricardo.ch also neue Autokäufer geschaffen? «Nicht ganz», erklärt Marcel Stocker, «aber wir haben die potenziellen Autokäufer früher bei uns, als die reinen Autoplattformen. Sie bewegen sich  - oft wegen anderen Produkten - bereits auf unserer Plattform, wenn der Gedanke an den Autokauf erst noch im Hinterkopf am reifen ist. Zu diesem Zeitpunkt würde er noch nicht gezielt eine spezialisierte Plattform aufsuchen, doch durch unsere Einbindung in ricardo.ch können wir ihn quasi im Vorbeishoppen «gluschtig» machen und ihn zu einem ersten Stöbern auf auto.ricardo.ch verführen. Besonders interessant: Zu diesem Zeitpunkt ist der Käufer auch noch offener bezüglich Marken und Modellwahl. Früher blieb unsere Rolle auf dieses «gluschtig Machen» beschränkt,» gibt Stocker zu, «doch dank unserem stark gewachsenen Angebot, können wir den Käufer nun während dem ganzen Evaluationsprozess begleiten. Und nicht nur das: Dank unserem Zubehörbereich mit ebenfalls rund 35'000 Angeboten bleiben wir auch nach dem Kauf weiter Interessant. Und nach dem Kauf ist ja schliesslich vor dem Kauf.»

 

www.auto.ricardo.ch  

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK