23. November 2011

Ja zum zentralen Ausbildungszentrum für Carrosserieberufe in Winterthur

Die Carrossiers haben den Ausbildungsverbund Nordostschweiz gegründet und betreiben ab 2015 in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Technischen Fachschule STFW in Winterthur ein gemeinsames Ausbildungszentrum. Der Neubau wird rund CHF 13 Mio. kosten.

Ja zum zentralen Ausbildungszentrum für Carrosserieberufe in Winterthur

Die vier Sektionen Zürich, Ostschweiz, Nordwestschweiz und Graubünden haben an einer Ausser-ordentlichen Generalversammlung in der Schweizerischen Technischen Fachschule STFW in Winterthur ein klares Bekenntnis zur Zukunft der Branche und zur Höchstqualität in der Ausbildung der zukünftigen Lernenden der Carrosseriebranche abgegeben. Das Projekt «Ausbildungsverbund Nordostschweiz NOS» wurde mit überwältigendem Mehr von rund 60 Carrossiers genehmigt. Es beinhaltet eine Konzentration der überbetrieblichen Ausbildung von Lernenden aus den Regionen Zürich, Ostschweiz, Nordwestschweiz und Graubünden am neuen Standort Winterthur.

 

Die VSCI-Sektionen unterhalten heute Ausbildungszentren in Bern, Ebikon, Zofingen, Giubiasco sowie Effretikon, Rorschach und Chur. Die drei letzten werden ab 2015 durch den Neubau in Winterthur ersetzt. Das Ausbildungszentrum wird in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Technischen Fachschule STFW in Winterthur geführt, die am 26. November ihr 77-jähriges Jubiläum begeht. Die Mitarbeitenden der VSCI-Ausbildungszentren in Rorschach, Chur und Effretikon werden zu gleichen Arbeitsbedingungen übernommen. Die Kurskosten werden denjenigen des Kurszentrums Effretikon entsprechen - sofern die Subventionen von Bund und Kantonen stabil bleiben.Bereits heute werden an diesem Standort pro Jahr rund 8'000 Lernende aus 21 Kantonen der Branchen Automobil, Gebäudetechnik und Elektrik ausgebildet. Für die STFW sprechen nicht nur die zentrale Lage Winterthurs und die Nähe zum Bahnhof, der in acht Busminuten erreichbar ist. Die Carrossiers überzeugten auch die topmoderne High-Tech-Infra-struktur, die Synergien mit der Ausbildung der Carrosserieberufe zulässt wie beim Schweissen oder in der Lenkgeometrie und Fahrzeugelektronik. Ein eigenes Hotel und Restaurant bieten Lernenden mit weiten Anfahrtswegen Unterkunft und Verpflegung zu attraktiven Konditionen. Für die Ausbildung der Carrosserieberufe wird am Standort Schlosstalstrasse 139 bis 2015 ein Neubau erstellt, der rund CHF 13 Mio. kosten wird.

 

www.vsci.ch

 

www.carrosserieberufe.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK