10. Oktober 2011

Schweizer Automechaniker wird Weltmeister

An den Berufs-Weltmeisterschaften (WorldSkills) in London erreichte der Luzerner Flavio Helfenstein im Beruf 33 Automobile Technology den 1. Rang.

Schweizer Automechaniker wird Weltmeister

Flavio Helfenstein holte sich den Weltmeistertitel der Automechaniker.

Die Schweizer Garagisten feiern einen grossen Erfolg: Flavio Helfenstein, der Automechaniker-Schweizermeister, ist Sieger im Beruf 33 Automobile Technology der WorldSkills Competitions in London. «Ich habe gesagt, ich werde Gold gewinnen. Dieses Versprechen habe ich gehalten», sagte der 22-Jährige aus Hildisrieden/LU während der Rangverkündigung. Auf dem 3. Rang folgt John Couldridge aus England.

 

Helfenstein musste Diagnosen/Arbeiten am Motor, am Getriebe, an der Aufhängung, an der Bremsanlage und an der elektrischen Anlage ausführen - unter grösstem Zeitdruck. Mit seinem Sieg leistete er einen entscheidenden Beitrag zum guten Abschneiden der Schweizer Delegation an den WorldSkills. Diese erreichte 6 Gold-, 5 Silber- und 6 Bronze-Medaillen sowie 12 Diplome und 6 Zertifikate, womit sie Rang 3 im Länderranking belegte.

 

Seine Lehre absolvierte Flavio Helfenstein bei der Emil Frey AG in Littau. Sein aktueller Arbeitgeber ist die AMAG Ebikon. Der 22-Jährige hat seinen Beruf aus Freude an der Technik und wegen seiner Faszination für Autos ergriffen. Mit seiner Leistung stellt er die Qualität der Ausbildung in den Betrieben des AGVS, Autogewerbeverband der Schweiz, unter Beweis.

 

www.agvs.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK