08. September 2011

Ford Transit: Neuauflage des Bestsellers

Mit mehr als 6,3 Millionen Einheiten in der 45-jährigen Modellgeschichte ist der Ford Transit die erste Wahl für gewerbliche Kunden in Europa und weltweit. Die neue Generation des Transit sei laut Stephen Odell, CEO Ford Europa, erst der Anfang einer grundlegenden Erneuerung der Ford-Nutzfahrzeug-Flotte.

Ford Transit: Neuauflage des Bestsellers

Der neue Ford Transit.

Kosteneffizienter, beständiger und technologisch fortschrittlicher: Der umfassend verbesserte Ford Transit des Modelljahrs 2012 setzt in vielerlei Hinsicht völlig neue Massstäbe und markiert einen weiteren Meilenstein in der über 45-jährigen Geschichte dieses leichten Nutzfahrzeugs. Zu den Merkmalen des neuen Transit zählen dabei die komplett neu entwickelte, sparsame und abgasarme Duratorq TDCi-Motorenfamilie mit 2,2 Litern Hubraum. Sie zeichnet sich durch einen geringen Verbrauch aus und überzeugt zugleich durch ein Plus an Leistung und Drehmoment, das im Falle der heckgetriebenen Varianten bis zu 385 Nm erreichen kann. Ebenfalls neu: Fortan steht der Transit auch in einer zweiten ECOnetic-Modellvariante mit langem Radstand zur Verfügung. Auf zwei Jahre oder 50'000 Kilometer verlängerte Service-Intervalle sowie die auf zwölf Jahre ausgeweitete Garantie gegen Korrosion dienen als Garant für geringere Betriebs- und Einsatzkosten. In der Schweiz kommt die neue Generation des Ford Transit noch in diesem Jahr zu den Händlern.

 

Ab 26600 Franken wird der Transit in der Schweiz erhältlich sein, abzüglich Flottenrabatt, womit der Transit 260s mit 100 PS und 6-Gang-Getriebe lediglich 20990 Franken kostet. «Ein sehr günstiger Einstiegspreis», sagt Dominik Bächi, Leiter Nutzfahrzeuge Ford Schweiz. Der Einstiegspreis des Vorgängermodells lag bei CHF 29990.- «Die Variationsmöglichkeiten sind praktisch unbegrenzt, so gibt es den Transit als Fronttriebler, mit Heckantrieb und ab 2012 auch als 4x4», sagt Bächi. Die langen Serviceintervalle von 50000 km oder alle zwei Jahre erfreuen dabei die Ford-Garagisten wohl weniger, die Kunden aber umso mehr. Um die Flottenkunden noch besser betreuen zu können, startet Ford schweizweit mit 12 Business Centern, die sich auf Nutzfahrzeuge spezialisiert haben und über 10 Lagerfahrzeuge und 5 Demofahrzeuge verfügen. «Abgesehen davon bieten die Business Center neben der kompetenten Beratung eine spezialisierte Nutzfahrzeugwerkstatt, Ersatzfahrzeug und Pannendienst», so Bächi.

 

Neben den geplanten und bestehenden Business Centern könne sich laut Bächi jeder Ford-Händler für diesen Status bewerben und werde bei den entsprechenden Investitionen vom Schweizer Importeur unterstützt. (hbg)

 

www.ford.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK