12. Juli 2011

Zürich Stau-Hauptstadt der Schweiz

TomTom, der weltweit führende Anbieter von Navigationslösungen, führte Messungen durch, wie schnell Autos im städtischen Strassenverkehr vorankommen. Die aus diesen Daten hervorgehende Studie kürt Zürich klar zur Stauhauptstadt der Schweiz.

Zürich Stau-Hauptstadt der Schweiz

In Zürich müssen die Autofahrer am meisten Geduld mitbringen: Sie ist die Stau-Hauptstadt der Schweiz.

Die diesjährige Studie des Navigationsgeräte-Herstellers TomTom kürt auch 2011 wieder die stauanfälligsten europäischen Städte. So ist Brüssel auch in diesem Jahr wiederholt Stau-Hauptstadt Europas, hat sogar im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um 1,2 Prozent zugenommen. Auch einige Städte in Grossbritannien schneiden verhältnismässig schlecht ab: Edinburgh und Manchester sind unter den ersten Zehn, London steht trotz einer Verkehrsabnahme um 0,2 Prozent auf Platz 3. Insgesamt sind sogar 16 Städte des Inselstaates in den Top 50 vertreten.

 

Die Schweiz steht dagegen im internationalen Vergleich gut da: Mit Zürich befindet sich nur eine helvetische Stadt in den europäischen Top 50. Die Verkehrsbehinderungen auf durchschnittlich 27,4 Prozent des Strassennetzes sind jedoch 0,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Autofahrer stehen laut der Studie in der Hardturmstrasse am häufigsten still, durchschnittlich stehen sie am frühen Morgen und am Spätnachmittag rund 15 minuten im Stau. Die Stadt Bern, die im vergangenen Jahr mit 11 Prozent Platz 50 belegte, fällt 2011 ganz aus der Statistik. Alles in allem kommt man in der Schweiz jedoch vergleichbar gut voran.

 

Am positivsten haben die Länder Irland, Norwegen, Spanien, Tschechien und Ungarn abgeschnitten. Irlands Hauptstadt Dublin konnte ihre Verkehrsbelastungen sogar um 9,7 Prozent reduzieren. (red)

 

www.tomtom.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK