16. Juni 2011

Bundesrat verschärft Energieetikette für Personenwagen

Die Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure auto-schweiz bedauert den Beschluss des Bundesrats, die Energieetikette ab nun jährlich zu verschärfen.

Bundesrat verschärft Energieetikette für Personenwagen

Die bisher erfolgte Einteilung der Fahrzeuge in sieben Energieeffizienz-Kategorien (A bis G) wird bezüglich des absoluten Treibstoffverbrauchsanteils verschärft. Der Bundesrat hat beschlossen, den Einfluss des absoluten Anteils von rund 60 auf neu 70 Prozent zu erhöhen. Durch diese Verschärfung können neu auch Fahrzeuge mit alternativen Treibstoffen wie Elektromobile bewertet werden, wobei die CO2-Emissionen aus der Stromproduktion berücksichtigt werden.

 

In Kraft treten soll diese Änderung am 1. August mit einer Übergangsfrist bis Ende 2011. auto-schweiz, die Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure, bemängelt in einer aktuellen Pressemitteilung das Vorhaben des Bundesrats, die Energieetikette neu jedes Jahr zu verschärfen, da dies ihrer Aussage nach zu administrativen Umtrieben bei Importeuren und Garagen führe, ohne dass ein grosser Nutzen für die Umwelt entstünde. Die Entscheidung des Bundesrats, so gibt auto-schweiz an, verstünde sie aufgrund der fehlenden Anpassung anderer Energieetiketten (beispielsweise für Haushaltsgeräte oder Glühlampen) an den Stand der Technik nicht.

 

www.auto-schweiz.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK