23. Mai 2011

TCS testet Kindersitze

Insgesamt 26 Kindersitze wurden vom TCS bezüglich ihrer Sicherheit bei einer Kollision, ihrer Bedienung und Ergonomie sowie erstmals auch auf Schadstoffe getestet.

TCS testet Kindersitze

Seit über 40 Jahren testet der TCS Kindersitze. (Foto: TCS)

Fast alle Noten wurden im TCS-Kindersitztest, bei dem über 130 Crashtests mit Sitzen dreier Kategorien durchgeführt wurden, vergeben: Die Qualität der verschiedenen Kindersitze umfasste eine Bandbreite von «hervorragend» bis «mangelhaft». 22 der insgesamt 26 getesteten Sitze erreichten schnitten mit «sehr empfehlenswert» oder «empfehlenswert» ab.

 

Die Höchstnote «hervorragend» mit fünf Sternen konnte einzig die Römer Babysafe Plus II SHR Babyschale mit Isofixbasis erzielen. Nahezu alle anderen getesteten Produkte der Kindersitzgruppe 0+ für Kinder bis etwa 1,5 Jahren wurden mit vier Sternen versehen. Allein der Chicco Keyfit erhielt aufgrund seines hohen Schadstoffgehalts nur drei Sterne.

 

In der Kategorie der Sitze für Kinder bis ungefähr vier Jahre schnitten unter anderem der HTS Besafe iZi Kid, der rückwärts eingebaut wird, sowie der vorwärtsgerichtete Kiddy Energy Pro 2 mit vier Sternen ab. Zehn der getesteten Sitze für Kinder bis 12 Jahre wurden mit «sehr empfehlenswert» beurteilt. Nur zwei preisgünstige Kindersitze von Nania (I-MAX SP und R-WAY SP) schnitten «empfehlenswert» ab. Zwei Sitze fallen bei dem Test mit der Gesamtnote «mangelhaft» durch: Der Graco Junior Maxi und der Phil & Teds Tott-XT erzielten zu schlechte Resultate beim Seitenaufpralltest. (as)

 

www.tcs.ch

 

 

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK