19. Mai 2011

Michelin Challenge Bibendum zeigt Mobilität der Zukunft

Vor über 2000 Gästen war es Patrick Oliva, dem Gründer der Michelin Challenge Bibendum, und dem Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit eine Ehre, die 11. Challenge Bibendum in der deutschen Hauptstadt auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof begrüssen zu dürfen.«Deutschland hat sich ein ehrgeiziges Ziel in punkto Elektromobilität gesetzt: Eine Million Fahrzeuge auf den Strassen bis 2020, davon 100.000 allein in Berlin», betonte Wowereit . An der bis Sonntag andauernden Challenge Bibendum sind über 6000 Entscheidungsträger, Experten aus der privaten Wirtschaft und Medienvertreter anwesend, um über die zukünftige Mobilität zu diskutieren und zu berichten. Erstmals ist die Challenge Bibendum auch der Öffentlichkeit zugänglich. Am Wochenende werden über 15000 Besucher erwartet.

Michelin Challenge Bibendum zeigt Mobilität der Zukunft

Die 11. Challenge Bibendum auf dem stillgelegten Berliner Flughafen Tempelhof. (Bild: hbg)

Michel Rollier, Michelin-Präsident, bedankte sich seinerseits bei der Stadt Berlin bei der Eröffnungszeremonie am Donnerstag zur 11. Challenge Bibendum. «Ohne diese Unterstützung hätte die Challenge Bibendum nicht stattfinden können», sagt Rollier. Die Mobilität hat laut Rollier mit verschiedensten Problemen zu kämpfen: «Teure Ressourcen, Energieversorgung, Verstädterung. Die Antworten und Lösungen sind greifbar nah.» Die Challenge Bibendumg sei der einzige internationale Termin, an dem sich alle beteiligten Entscheidungsträger austauschen können. «Unsere Aufgabe ist es, eine saubere und vernetzte Zukunft zu gestalten», so Rollier.

 

Matthias Wissmann, der Präsident des Verbands der Deutschen Automobilindustrie: «125 Jahre nach der Erfindung des Autos in Deutschland im Jahre 1886 liegt die Herausforderung darin, das Automobil immer wieder neu zu erfinden, jeden Tag und auf alle möglichen Arten“, erklärte er und bedankte sich bei Michelin für seinen Beitrag zur deutschen Automobilindustrie.«Wir sind eine moderne, innovative Industrie, die überaus reichhaltig und vielfältig ist. Neben den grossen Namen der Branche gibt es eine Vielzahl von Beteiligten, die zur Dynamik in diesem Sektor beitragen.Heute müssen wir alle zusammenarbeiten.»

 

Die 1998 zum 100. Geburtstag des Michelin-Männchens Bibendum zum ersten Mal in deutlich kleinerem Rahmen initiierte Challenge Bibendum  beinhaltet technische Prüfungen, Präsentationen und Testfahrten. So werden Fortschritte bei Fahrzeugen, Zukunftstechnologien und alternativen Energien gemessen und aufgezeigt. Bewertet wird unter anderem nach Kraftstoffverbrauch, Abgasemissionen, Beschleunigung, Bremsverhalten, Handling, Verkehrssicherheit und Konzeptstärke. Technologien und Trends werden in Workshops und Vorträgen erörtert. Entscheidungsträger und Meinungsführer aus dem öffentlichen Leben und der privaten Wirtschaft schätzen die Fortschritte und künftigen Möglichkeiten alternativer Energien für eine bessere Mobilität ein. Gemeinsam können alle Beteiligten politische Programme und Initiativen unterstützen, die sich dieser Herausforderungen annehmen. (hbg)

 

www.michelinchallengebibendum.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK