02. Mai 2011

Autosalon-Generaldirektor Rolf Studer verabschiedet sich

Nach siebenjähriger Tätigkeit für den Internationalen Automobil-Salon Genf verabschiedete sich Rolf Studer (69) am 1. Mai in den wohlverdienten Ruhestand.

Autosalon-Generaldirektor Rolf Studer verabschiedet sich

Rolf studer lenkte sieben Jahre lang die Geschicke des Autosalon Genf.

Nach sieben Jahren an der Spitze eines der grössten Automobil-Ausstellung der Welt zog sich Rolf Studer, bis anhin Generaldirektor des Automobil-Salon Genf, aus dem Geschäftsleben zurück, um sich verstärkt seiner Familie und seinen Hobbies zu widmen.

 

Von seinem Engagement profitierte der Autosalon in den letzen Jahren stark bezüglich Image und Modernität: Er setzte sich sowohl für die Anliegen der Schweizer Auto-Importeure wie auch der Hersteller ein und hatte bereits vor allen anderen ein Gespür für die Wichtigkeit der Kommunikation von umweltfreundlichen Technologien (er rief die "grüne Vision" ins Leben). Durch seinen Einsatz verhalf Studer der Ausstellung zu einem guten Ruf, mit dessen Hilfe sie die weltweite Wirtschaftskrise im Jahr 2009 schadlos überstand.

 

Bereits bevor ihn 2004 der damalige Präsident Claude F. Sage als Generaldirektor des Autosalons ins Amt rief, arbeitete Rolf Studer bereits seit 35 Jahren in diversen führenden Funktionen für die Importgesellschaft von Peugeot in der Schweiz. Er verschrieb seine gesamte Karriere der Automobil-Industrie. Sein Nachfolger, André Hefti, übernahm seine Stelle am 1. Mai 2011. (as)

 

www.geneva-palexpo.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK