30. März 2011

«Wir haben die Kapazität deutlich erhöht»

Im Werk von Vredestein im holländischen Enschede wurde die Kapazität um eine halbe Million Reifen pro Jahr erhöh t, damit die hohe Nachfrage gedeckt werden kann. Trotzdem empfiehlt Markus Brunner, Country Manager Switzerland, den Garagisten frühzeitig zu bestellen.

«Wir haben die Kapazität deutlich erhöht»

«Müssen bei Preiserhöhungen nicht mitziehen»: Markus Brunner, Country Manager Switzerland Vredestein.

Die Kalkulationsbasis wurde auch bei Vredestein Schweiz halbiert. «Damit sind wir auf einem Niveau, auf dem wir bleiben werden», sagt Markus Brunner, Country Manager Switzerland. Brunners Vision ist allerdings eine unverbindliche Preisempfehlung. «Das wäre der richtige Weg», so Brunner. Bezüglich des starken Frankens hat Vredestein laut Brunner Anpassungen bei der Preisstruktur durchgeführt. «Wir geben den Währungsvorteil weiter. Auch müssen wir bei europäischen Preiserhöhungen dank des starken Frankens nicht mitziehen», sagt Brunner. Besonders freut Brunner das Commitment von Apollo
zum europäischen Markt. Der neue indische Besitzer von Vredestein hat das Werk im holländischen Enschede ausgebaut, weshalb nun eine halbe Million Reifen pro Jahr mehr produziert werden können. «Damit können wir der hohen Nachfrage  entsprechen», so Brunner. Angesichts der Tatsache, dass Indien und China bereits ein Drittel der weltweiten Reifenproduktion für sich beanspruchen und der Markt weiter stark wächst, ist das Engagement von Apollo in Europa beeindruckend.

Apollo ab 2012 in der Schweiz

In Deutschland, England, Italien und Holland wurde die Marke Apollo über das Vredestein-Vertriebsnetz bereits erfolgreich eingeführt. «Die Resonanz ist sehr gut», sagt Markus Brunner. In der Schweiz wird Apollo 2012 lanciert. «Wir werden in der Schweiz mit einem anständigen Volumen starten. Das Ziel ist aber keine Kannibalisierung, sondern die Erhöhung des Marktanteils», erklärt Brunner.

Quatrac Lite:Umweltfreundlicher Ganzjahresreifen

Produktseitig präsentiert Vredestein als Premiere in Genf den Quatrac Lite als Erweiterung der Quatrac-Familie. Er ist der erste Ganzjahresreifen mit «grünem Charakter». Der Reifen erfüllt alle Umweltanforderungen, die ab 2012 in der Europäischen Union gelten werden, insbesondere in Bezug auf Kraftstoffeffizienz. Im Vergleich zum Quatrac 3 hat Vredestein beim Quatrac Lite nicht nur den zukünftigen Umweltanforderungen mehr Aufmerksamkeit gewidmet, sondern auch das Grössenprogramm stärker auf Autos mit «grüner» Einstufung ausgerichtet. ­Auf dem Genfer Auto-Salon wird der Quatrac Lite montiert auf dem neuesten elektrischen Concept-Car des ­italienischen Designhauses Giugiaro, den Proton Emas3, gezeigt. (hbg)

www.vredestein.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK