29. März 2011

Mit LIQUI MOLY optimal ausgerüstet

LIQUI MOLY ist mehr als ein Schmierstoffpartner für den Garagisten. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Vertriebspartner RHIAG bietet LIQUI MOLY neben dem bewährten Ölschrank neu auch einen Getriebeölschrank an und verhilft zudem Freien Garagisten, die sich an kein Multimarkenkonzept binden wollen, zu einem professionellen Auftritt.

Mit LIQUI MOLY  optimal ausgerüstet

André Laubacher, Product Manager LIQUI MOLY (l.), Beat Frei (M.) und Christoph Kissling, Verkaufsleiter RHIAG, mit dem ­neuen Getriebeölschrank. (Bild: hbg)

Die Garage Frei in Teufenthal AG war bis vor einem Jahr für Nicht-Kunden nur schwer als kompetente Multimarken-Garage zu erkennen. Bis sich Inhaber Beat Frei dafür entschied, einen Aussenauftritt von LIQUI MOLY zu installieren. «Seitdem werden mehr Neukunden auf mich aufmerksam und die Stammkunden schätzen den professionelleren Auftritt. Ich werde ganz anders wahrgenommen», sagt Inhaber Beat Frei. Das markante und professionelle Aussendesign bietet LIQUI MOLY seit rund einem Jahr an, weil Kunden diesen Auftritt gewünscht haben. «Die Investitionen sind gering und wir verabreden mit dem Garagisten einen­ ­Teileabnahme-Vertrag», sagt­Christoph Kissling, Verkaufsleiter bei der RHIAG. Der Garagist bleibe weiterhin ungebunden und müsse sich dadurch keinem Garagenkonzept anschliessen. «Das Logo des Garagisten wird in den LIQUI-MOLY-Auftritt integriert», so Kissling. Bereits über 65 Garagen haben ihre Aussenfassade mit dem professionellen LIQUI-MOLY-Design ergänzt. «Damit bieten wir unseren Kunden unsere Marke als Marketinginstrument an», sagt Kissling.

Bewährter Motorölschrank

Die Garage Frei ist seit sechs Jahren LIQUI-MOLY-Kunde und vertraut seitdem auch auf den bewährten Ölschrank. «Mit kleinem Aufwand kann ich eine breite Palette von Audi bis Volvo abdecken», sagt Frei. «Ich bin sehr gut mit dem Ölschrank gefahren.»
Der Ölschrank ist so konzipiert, dass wahlweise entweder acht 20-Liter-Gebinde plus zwei 60-Liter-Fässer oder zwölf 20-Liter-Kanister in den Ölschrank hineinpassen. Die Kanister werden liegend gelagert, sodass eine saubere Ölabgabe gewährleistet ist. Auch aus umweltrechtlicher Sicht ist der Schrank ein Gewinn: Die integrierte, verzinkte Öl-Auffangwanne macht es möglich, den Schrank an jeder Position in der Werkstatt aufzustellen, ohne, dass es Beanstandungen von den Behörden geben kann. «Den Ölschrank stellen wir beim Kauf eines Startangebots gratis zur Verfügung», sagt André Laubacher, Product Manager LIQUI MOLY bei der RHIAG. «Das Öl verkaufen wir zum normalen Preis, es gibt keinen Aufpreis für den Ölschrank.»

Getriebeölschrank neu im Angebot

Neu bietet LIQUI MOLY auch den Getriebeölschrank an. Da es gerade für kleinere Werkstätten räumlich schwierig sein kann, die vielen notwendigen Getriebeöle vorrätig zu halten, sorgt diese neue Erfindung von LIQUI MOLY für Abhilfe. Der abschliessbare Metallschrank bietet Platz für drei 20-Liter-Kanister sowie für 18 Einliter-Dosen. Auch hier lässt sich der Schrank dank einer verzinkten ausziehbaren Öl-Auffangwanne an jeder beliebigen Position in der Werkstatt aufstellen. «Der Getriebeölschrank ist die ideale Ergänzung zum Motorölschrank», sagt André Laubacher.
Der Erfolg gibt LIQUI MOLY und der RHIAG recht. So konnten 2010 bereits über 50 Getriebeölschränke an Garagisten geliefert werden. Der Motorölschrank wird derzeit von mehr als 150 Garagisten genutzt. «Die Absatzmengen zeigen, dass LIQUI MOLY echte Problemlöser für die Werkstatt gefunden hat», so Laubacher. (hbg)


www.rhiag.ch
www.liqui-moly.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK