29. März 2011

Aus dem Schweizer Mittelland

Die in Hunzenschwil direkt neben der Autobahn A1 domizilierte Oel-Brack AG ist ein Schweizer Familienunternehmen in ­der vierten Generation, das seit 1880 im Geschäft mit Schmier-mitteln tätig ist. In Anspielung auf das Schweizer Mittelland gründete Oel-Brack das eigene Label «Midland» und ging damit Anfang 2004 auf den Markt.

Aus dem Schweizer Mittelland

Oel-Brack-Geschäftsleitungsmitglied Thomas Brack

Die in Hunzenschwil direkt neben der Autobahn A1 domizilierte Oel-Brack AG ist ein Schweizer Familienunternehmen in der vierten Generation, das seit 1880 im Geschäft mit Schmiermitteln tätig ist. In Anspielung auf das Schweizer Mittelland gründete Oel-Brack das eigene Label «Midland» und ging damit Anfang 2004 auf den Markt.
Midland «Swiss Quality Oil» wird in Hunzenschwil produziert, wo sich auch Lager und Administration der Oel-Brack AG befinden. Von dort aus beliefert das Unternehmen über 3000 Garagenbetriebe und Werkstätten in der Schweiz mit Schmiermitteln, die alle wichtigen internationalen Normen erfüllen und über Freigaben der meisten grossen Automobil- und Motorenhersteller verfügen. Das breite Sortiment erfreut sich dabei grosser Beliebtheit bei PW-Garagen, im Nutzfahrzeugsektor und im Motorradgewerbe.

Universalöl

Mit dem vollsynthetischen Leichtlaufmotorenöl Midland Axxept 5W-30 – entwickelt mit besonderem Fokus auf die Norm Dexos 2 von GM/Opel – bietet Oel-Brack beispielsweise ein hervorragendes Universalöl für Garagenbetriebe mit Mehrmarkenphilosophie. Es erfüllt und übertrifft zahlreiche Herstellernormen von BMW bis Volkswagen. Als weiteres Beispiel sei das vollsynthetische Hochleistungsmotorenöl Midland Synqron 5W-40 genannt, das nach Umformulierung auf die neusten Motorengenerationen erfolgreich die Freigaben BMW Longlife-01, MB Approval 229.5 und Porsche A40 erhalten hat.

Dienstleistungen rund ums Öl

Oel-Brack ist aber nicht nur Schmierstoffproduzent und -lieferant. Das Unternehmen nimmt auch Gebrauchtöl zurück und führt es der korrekten Entsorgung zu. Zu den Dienstleistungen zählt auch der Verkauf von Geräten für die Öl-Dosierung und den Öl-Ausschank sowie kompletten Werkstatteinrichtungen. Oel-Brack handelt aber auch mit Treib- und Brennstoffen: Die Firma ist im Mittelland als Lieferant von Heizöl, Diesel und Benzin tätig. Die auffällig rote Tankwagen-Flotte beliefert nicht nur Kunden und Partner mit Treib- und Brennstoffen, sondern auch das Midland-Tankstellen-Netz. (pd/sag)

www.oel-brack.ch

 

NACHGEFRAGT

AUTO&Wirtschaft: Herr Brack, Midland wird oft für eine amerikanische Ölmarke gehalten. Was ist der Grund für diese Fehlannahme?

Thomas Brack: Das mag daher rühren, dass Oel-Brack mit dem Import von Quaker State Oil, einem Synonym für ur-amerikanisches Motorenöl, bekannt wurde. Wir haben die Quaker-State-Produkte in Hunzenschwil auch selbst hergestellt und sogar selbst entwickelte Ölsorten unter dieser Marke vertrieben – in der Schweiz und in ganz Europa.

Quaker State ist aber inzwischen nicht mehr in Ihrem Sortiment?

Nein, als der Name Quaker State im Jahr 2003 nach mehreren Verkäufen und Fusionen in Europa mehrheitlich von der Bildfläche verschwand, ging diese Ära zu Ende und wir gründeten unser eigenes Label Midland.

Ein wesentlicher Teil ihrer Produktion geht heute in den Export. Was sind – neben dem Heimmarkt – Ihre wichtigsten Absatzmärkte?

Midland-Produkte sind auch in Osteuropa, in den skandinavischen Staaten und im Baltikum erhältlich. Ständig kommen neue Länder hinzu: Soeben startete der Verkauf in Weissrussland. Gerade im Osten schätzen die Menschen unsere Verlässlichkeit und die Qualität unseres «Swiss Quality Oil».

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK