29. März 2011

«Vertrauensverhältnis mit Garagisten»

Für Garagisten, bei denen sich eine sinnvolle Investition ­aufdrängt, bietet Castrol (Switzerland) AG zinslose Darlehen, verbunden mit Abnahmeverträgen.

«Vertrauensverhältnis mit Garagisten»

Peter Meier, Finance Manager Castrol (Switzerland)

Wenn unsere Aussendienstmitarbeiter zu Besuch bei unseren Kunden sind und dort sehen, dass die Garage durch eine gezielte Investition in einen neuen Showroom oder in eine modernere Werkstattausrüstung gestärkt werden kann, offerieren wir einen zinslosen Kredit», sagt ­Peter Meier, Finance Manager Castrol (Switzerland) AG. Die Darlehen seien mit einem Abnahmevertrag verbunden und basieren auf einer langjährigen Partnerschaft. «Die Investitionsgrösse hängt dabei von der Beziehung ab, die wir mit dem Kunden haben und auch von den Sicherheiten», so Meier. «Das sind wirklich zahlbare Darlehen zwischen 50000 und 500000 Franken.»
Gerade bei Neu- und Umbauten macht diese Möglichkeit für zusätzliches Geld Sinn. «Das ist ein beidseitiges Vertrauensverhältnis», sagt Meier. «Die Verträge dauern maximal fünf Jahre.» Aber nicht nur grössere Investitionen unterstützt Castrol, sondern auch kleinere Anschaffungen, wie zum Beispiel ein Lift. «Diese kleineren Darlehen amortisieren wir über den Schmierstoffabsatz.» (hbg)

www.castrol.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK