23. Juni 2009

BMW mit Achtgang-Automatikgetriebe

BMW setzt in den neuen Modellen 760i und 760Li mit Zwölfzylinder-Motor erstmals einen 8-Gang-Geriebeautomaten ein.

BMW mit Achtgang-Automatikgetriebe

Schnitt durch den neuen Achtgang-Getriebeautomaten

Das neue Achtgang-Automatikgetriebe zeichnet sich durch einen innovativen Radsatzaufbau aus, der es ermöglicht, gegenüber der bisher eingesetzten Sechsgang-Automatik zusätzliche Fahrstufen und eine grössere Spreizung ohne negative Auswirkungen auf die Grösse, das Gewicht und den inneren Wirkungsgrad des Systems zu erzielen. Durch die höhere Spreizung des Getriebes wird es möglich, vor allem im höchsten Gang bei deutlich reduzierten Motordrehzahlen unterwegs zu sein. So wird nicht nur die Wirtschaftlichkeit des jeweiligen Fahrzeugs auch bei höherem Tempo optimiert, sondern auch die Laufruhe des mit der Achtgang-Automatik verbundenen Motors unterstützt.
Das von BMW in Gemeinschaft mit ZF Friedrichshafen AG entwickelte Getriebe kann mit Motoren unterschiedlichster Bauart und Leistung kombiniert werden, neben dem Einsatz in Fahrzeugen mit Hinterradantrieb ist auch eine Integration in Allradmodellen möglich. Zudem bietet es künftig auch die Option für die Integration einer Start-Stop-Funktion. (pd/sag)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK