17. Januar 2011

Solarstrom für Yokohama Reifenfabrik in China

Der japanische Reifenhersteller Yokohama hat auf dem Dach seiner Fabrik im chinesischen Hangzhou eine Solaranlage installiert. Insgesamt 729 Einheiten von 100-Watt-Solarpanels decken schon bald einen Teil des Energiebedarfs des Werks, das PW-Pneus produziert, ab.

Solarstrom für Yokohama Reifenfabrik in China

Insgesamt 729 Solarpanels sind auf dem Dach der chinesischen Yokohama Fabrik verteilt.

Die Photovoltaik-Anlage soll im Februar in Betrieb gehen und insgesamt 67'000 KWh Strom pro Jahr erzeugen. Dadurch kann laut Yokohama der jährliche CO2-Ausstoss um 94 Tonnen reduziert werden. Die 729 Solarpanels verteilen sich auf einer Fläche von rund 3'000 Quadratmetern. Es ist die erste Solaranlage auf einem Betriebsgelände der Yokohama Rubber Co. Ltd. - und sicher nicht die letzte.

 

Weitere Projekte mit Solar- und auch Windanlagen für Fabriken von Yokohama sind bereits verabschiedet worden. Die japanischen Werke Hiratsuka Factory, Mishima Plant und Shinshiro-Minami dürften schon bald ähnliche Vorrichtungen wie die Fabrik in China erhalten. Yokohama will bis 2020 dank der Nutzung von natürlichen Energien und hocheffizienter Werke die Treibhausgasemissionen um 25 Prozent verringern. (st)

 

www.yokohama.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK