24. Oktober 2010

Nissan: Mehr Power für den GT-R

Im Februar 2011 rollt der überarbeitete Nissan GT-R zu den europäischen Händlern. Neben Modifikationen an Innenraum, Karosserie, Fahrwerk und Bremsen dürfte vor allem die noch einmal gesteigerte PS-Zahl des Supersportwagens für Zungenschnalzer sorgen.

Nissan: Mehr Power für den GT-R

Optisch ist der neue GT-R seiner Linie treu geblieben.

Nissans Supersportler GT-R ist mit seinen 486 PS schon jetzt ein Pistenschreck für Ferrari & Co. Unter anderem gehört er zu den schnellsten Serien-Sportwagen, die je über die Nordschleife des Nürburgrings gescheucht worden sind. Nun wird der Japaner im Zuge einer Modellpflege für seine teilweise weit teureren Konkurrenten aber noch gefährlicher.

 

Grosses Augenmerk wurde auf die Optimierung des Herzstücks, also des Motors, gelegt. Es bleibt zwar bei einem Sechszylinder mit Bi-Turbo-Aufladung, doch leistet der jetzt 530 PS und gibt ausserdem ein maximales Drehmoment von 612 Nm statt wie bisher 588 Nm an alle vier Räder ab. Gleichzeitig soll das Aggregat trotz der grösseren Power sparsamer mit dem Sprit umgehen.

 

Ebenfalls zu besserer Effizienz trägt die Optimierung der Aerodynamik bei. Das leicht modifizierte Blechkleid sieht zwar ähnlich aus wie bisher, es wurde aber windschlüpfriger. Zudem gibt es 10 Prozent mehr Anpressdruck. In Verbindung mit dem überarbeiteten Fahrwerk, verbesserten Bremsen und Karosserieverstärkungen dürfte das für Spannung an der Nordschleife sorgen. Eher eine optische Verbesserung sind dagegen die neuen Materialien im Interieur.

 

Die Neuauflage des Nissan GT-R feiert am 17. November zunächst auf dem japanischen Markt Premiere. Weltweit zu den Händlern rollt die Japan-Rakete dann im Februar. Über die Preise ist noch nichts bekannt. Da aber der aktuelle GT-R rund 120'000 Franken kostet, dürfte die Neuauflage ebenfalls in diesem Rahmen angesiedelt werden. (st)

 

www.nissan.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK