11. Oktober 2010

Young European Truck Driver Wettbewerb: Heimliche Schweizer Siegerin

Am vergangenen Wochenende fand im schwedischen Södertälje der Finalwettkampf des Young European Truck Driver Wettbewerbs, kurz YETD, statt. Bei der vierten Austragung der Scania-Veranstaltung schaffte es mit Sandra Zeller zum ersten Mal auch eine Frau ins Finale. Die Schweizerin gewann zwar nicht den Wettbewerb, dafür aber viele Fans.

Young European Truck Driver Wettbewerb: Heimliche Schweizer Siegerin

Sandra Zeller setzte sich am YETD-Wettbewerb gut in Szene.

Wer ist der beste Nachwuchs-Trucker Europas? Diese Frage will der Lastwagenhersteller Scania mit seinem YETD-Wettbewerb beantworten, der 2010 bereits zum vierten Mal stattgefunden hat. Mehr als 10'000 Teilnehmer aus 18 Ländern stellten sich verschiedenen schwierigen Aufgaben. Nur die jeweiligen Landesmeister konnten sich für das grosse Finale in Schweden qualifizieren, das am 8. und 9. Oktober über die Bühne ging.

 

Die Schweizer Vertretung am YETD-Finale war erstens die jüngste und zweitens weiblich: Mit der 24-jährigen Sandra Zeller schaffte es zum ersten Mal überhaupt eine Frau, sich als Beste eines Landes für den Finalwettkampf zu qualifizieren. Das alleine war schon einmal ein Riesenerfolg, aber Sandra Zeller wollte sich natürlich auch gegen die internationale, ausschliesslich männliche Konkurrenz am Finale durchsetzen.

 

In verschiedenen Disziplinen wie Ladungssicherung, Geschicklichkeit oder Defensives Fahren traten die 18 Nachwuchstrucker gegeneinander an. Nur zwölf von ihnen konnten sich für die finale Runde qualifizieren und so war die Spannung gross, als nach den ersten Disziplinen die Namen der zwölf qualifizierten Kandidaten verlesen wurden. Leider reichte es für die Schweizerin nicht, obwohl sie nirgends grosse Fehler machte.

 

Immerhin konnte Sandra Zeller aber doch einige der 17 Männer hinter sich lassen. Dieser Umstand und ihre sympathische Art sorgten dafür, dass sie für viele der anderen Teilnehmer als heimliche Siegerin des Anlasses gilt. Als Gewinner auf dem Papier aus dem YETD-Wettbewerb hervor ging ein Schwede, nämlich Andreas Söderström. Er durfte als Hauptpreis eine nagelneue Sattelzugmaschine von Scania mit nach Hause nehmen. (st)

 

www.scania.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK