30. September 2010

Opel setzt auf Wachstum und Offensive

Mit der Enthüllung der sportlichen Studie Opel GTC Paris und der Premiere des neuen Astra in der Kombiversion Sports Tourer hat Opel den Pariser Automobilsalon eröffnet. «Wir gehen in die Offensive und setzen unseren Wachstumsplan konsequent um», sagte Opel-Chef Nick Reilly auf der Pressekonferenz am Messestand in Halle 5.2.

Opel setzt auf Wachstum und Offensive

Opel-Chef Nick Reilly am Autosalon in Paris.

Reilly wies darauf hin, dass Opel mit Hochdruck an seiner Produktoffensive arbeitet und gleichzeitig mit Investitionen an den Standorten für die notwendigen Produktions-Grundlagen sorgt. So habe das Unternehmen in den vergangenen Tagen eine Aufwertung der Standorte Kaiserslautern (Deutschland) und Szentgotthard (Ungarn) angekündigt, wo in den kommenden Jahren neue, besonders sparsame und leistungsfähige Motoren entstehen. Im thüringischen Werk Eisenach wird ab 2013 ein neuer Kleinwagen gebaut.

 

«Wir haben zu Jahresbeginn gesagt, dass wir 11 Milliarden Euro in neue Produkte investieren werden und unser gesamtes Portfolio erneuern. Und wir stehen zu unserem Wort und liefern jetzt Schritt für Schritt den Beweis», so Nick Reilly. Ein wichtiges Element im Wachstumsplan ist, so Reilly, das Erschliessen neuer Exportmärkte. «Israel und Chile haben wir bereits angekündigt - und weitere werden folgen».

 

Nach Einschätzung von Reilly wird anhand der Kundenreaktionen auf aktuelle Autos wie Insignia, Astra oder Meriva deutlich, dass sich das Unternehmen auf dem richtigen Weg befindet. Für die neue fünftürige Astra Limousine, die Ende des vergangenen Jahres auf den Markt kam, liegen mehr als 200.000 Bestellungen vor - das sind bereits jetzt 20.000 mehr als ursprünglich für das Gesamtjahr geplant. Und der neue Meriva mit seinem innovativen Türsystem hat schon nach wenigen Monaten die Marktführerschaft im Segment der kleinen Vans übernommen und für 70.000 Bestell­eingänge gesorgt - auch hier ist das Jahresziel, das zwischen 40. 000 und 50.000 Ein­heiten lag, bereits übertroffen.

 

Mit der dynamischen Studie GTC Paris zeigt Opel technische Leckerbissen wie den Zweiliter-Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung und eine neue Generation des adaptiven FlexRide-Sicherheitsfahrwerks. Zweites Highlight des Opel-Auftritts in Paris ist die Premiere des Astra Sports Tourer. Der Kombi verbindet Design mit Funktionalität und bietet ein Ladevolumen von 1550 Litern.

 

Ein grosses Thema auf dem Automobilsalon in Paris ist einmal mehr die Elektromobilität - hier wird Opel im kommenden Jahr mit der Markteinführung des Ampera Trendsetter sein: dank Reichweitenverlängerung (Range Extender).

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK