24. September 2010

Vierte Generation des Alpin A4 steht bereit

Der neue Winterreifen von Michelin lässt sich bis zu einem Winter länger fahren und bietet trotzdem bis zu 10 Prozent mehr Traktion und einen bis zu 5 Prozent kürzeren Bremsweg.

Vierte Generation des Alpin A4 steht bereit

Charles Aeby, Direktor Michelin Suisse SA.

Charles Aeby, der seit 21 Jahren für Michelin tätig ist, übernahm im Januar 2010 die Gesamtleitung für sämtliche Aktivitäten von Michelin auf dem Schweizer Markt und steht mit einem geballten Michelin-Programm für die Wintersaison bereit: «Unser aktuelles Angebot an Winterreifen umfasst den Primacy Alpin, den Pilot Alpin und den neuen Alpin A4. Hinzu kommt der im 2009 eingeführte X-ICE für extreme winterliche Bedingungen, mit und ohne Spikes. Unsere wichtigste Neuheit für den Winter 2010 ist die vierte Generation des Alpin A4. Der neue Reifen ist von Beginn an in 15, 16 und 17 Zoll verfügbar. Der neue Winterreifen steht für eine ganze Reihe von Innovationen, sei es beim Profil oder in der Gummimischung. Das Resultat ist beeindruckend: Der Alpin A4 erreicht gegenüber dem Vorgänger bis zu 10 Prozent mehr Traktion und einen bis 5 Prozent kürzeren Bremsweg. Zudem lässt er sich dank höherer Laufleistung bis zu einen Winter länger fahren. Mit diesen drei starken Argumenten erfüllen wir auch unseren eigenen Anspruch an die Balance of Performance: Ein moderner Reifen muss für Michelin die drei wichtigen Faktoren – Sicherheit, Effizienz im Verbrauch und Langlebigkeit – auf gleich hohem Niveau sicherstellen.»
Auf die zu erwartende hohe Nachfrage aufgrund niedriger Lagerbestände sei Michelin gemäss Aeby vorbereitet: «Auf die niedrigen Lagerbestände aus dem Vorjahr haben wir mit einem sehr frühen Produktionsstart reagiert. Wir sind also in der Lage, auch eine höhere Nachfrage zu befriedigen. Aber es gibt natürlich immer Faktoren, die nicht kalkulierbar sind – seien es die Härte und die Dauer des Winters oder die Nachhaltigkeit der konjunkturellen Erholung.» Da Michelin zusätzliche Kapazitäten eingerechnet habe, könne man auch auf kurzfristige Bestelleingänge reagieren.

Prämiensystem für Garagisten und Reifenhändler

Den Handel unterstützt Michelin mit diversen Massnahmen. «Auf der einen Seite unterstützen wir den Reifenhandel mit einer Winter-Werbekampagne, mit Kommunikationsmitteln an der Verkaufsstelle und mit einer Promotion, von der auch der Endkunde profitiert. Ein Automobilist, der zwischen dem 1.Oktober und dem 15. November 2010 einen Satz Michelin-Winterreifen kauft, erhält einen Tankgutschein im Wert von 50.- Franken. Die Promotion war im vergangenen Jahr derart erfolgreich, dass wir sie jetzt wiederholen», sagt Aeby. «Den Garagisten und Reifenhändlern bieten wir zudem ein neues, sehr interessantes Prämiensystem an. Unter dem Titel Michelin On Way Stars können sie Sterne sammeln und attraktive Prämien beziehen. Vom Abenteuer in der Sahara über praktische Einkaufsgutscheine in der eigenen Region bis zum Astronauten-Training bei der NASA ist da alles mit dabei.»
Der Euro-Kurs betreffe Michelin sehr konkret. «Wir haben entsprechend reagiert und eine – wie wir finden – sehr faire Regelung eingeführt. Konkret heisst das, dass wir die Situation auf monatlicher Basis beurteilen und die Konditionen beim Reifenhandel entsprechend abgleichen. Parallel dazu achten wir darauf, dass die Preisgestaltung europaweit korrekt ist und dass Preisunterschiede sowohl akzeptabel als auch nachvollziehbar sind.» (hbg)
www.michelin.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK