24. September 2010

Neuer LM-32 mit Fahrzeugherstellern entwickelt

Mit dem LM-32 erweitert Bridgestone seine Blizzak- Produktelinie um einen neu entwickelten Lamellen-Winter­- reifen und baut damit die LM-30/LM-35-Familie aus.

Neuer LM-32 mit Fahrzeugherstellern entwickelt

Gianfranco Hirschi, Geschäftsführer Bridgestone Schweiz AG.

Durch den langen vergangenen Winter wurden bei Bridgestone die Winterreifenlager komplett geleert und da bei der Produktion Engpässe entstehen werden, rät Gianfranco Hirschi, Geschäftsführer Bridgestone Schweiz AG, zum frühzeitigen Disponieren. «Unsere Produktion ist voll ausgelastet, und diejenigen, die ihre Initialbestellungen rechtzeitig tätigen, machen ein gutes Geschäft. Während der Saison wird es zu kritisch sein, da die Nachfrage sehr hoch ist», sagt Hirschi. Für Nachbestellungen bietet Bridgestone einen 24-Stunden-Lieferservice an. «Denn wenn der erste Schnee gefallen ist, muss es schnell gehen», so Hirschi.

Mehr Ökologie statt Formel 1

Die Reifenhändler sowie Wiederverkäufer wie die ESA sind für Bridgestone wichtige Abnehmer. «Auch die Fahrzeugimporteure werden im Reifengeschäft immer aktiver», sagt Hirschi.
Bridgestone unterstützt die Händler und Garagisten mit Marketingaktivitäten und konnte in den letzten Jahren dank dem Formel-1-Engagement die Markenbekanntheit stark ausbauen. «Die Formel 1 war eine gute Kommunikationsplattform, aber der Ausstieg nach 14 Jahren ist vertretbar. Nach einer längeren Sponsoring-Zeit ist auch eine gewisse Sättigung da», sagt Hirschi. Bridgestone wolle sich in Europa noch mehr in Richtung Ökologie bewegen, «und in diesem Bereich massiv investieren».
«Für Bridgestone stehen bei der Neureifen-Entwicklung Sicherheit und Qualität immer im Vordergrund», sagt Hirschi. So hat der japanische Reifenhersteller die seit 1988 bestehende Blizzak-Familie mit den aktuellen LM-30/LM-35 um einen komplett neu entwickelten Lamellen-Winterreifen erweitert: den LM-32. «Den LM-32 gibt es vorerst in wenigen Dimensionen und er wurde in Zusammenarbeit mit den Fahrzeugherstellern entwickelt», sagt Hirschi. Die Stärken des LM-32 liegen im hervorragenden Handling auf Schnee und Eis, sicherem Grip und überzeugender Bremsleistung. Die Hauptverbesserung des LM-32 ist, dass die Anforderungen der Erstausrüster in einem Profil vereint sind und eine optimale Symbiose zwischen Nass/Trocken-Handling und Schnee/Nass-Verhalten darstellt. Mit der Blizzak-Reihenfamilie werden laut Bridgestone auch schwierige winterliche Stras­senzustände problemlos bewältigt. (hbg)

www.bridgestone.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK