30. August 2010

Verkehrshausdirektor Daniel Suter übernimmt eine neue Herausforderung

Nach über acht Jahren an der Spitze des Verkehrshauses der Schweiz hat sich Daniel Suter entschieden per Anfang März 2011 eine neue Herausforderung als CEO von Swiss Olympic anzunehmen. Das Verkehrshaus bedauert seinen Rücktritt sehr. Bei seinem Amtsantritt im Jahre 2002 übernahm Daniel Suter im Verkehrshaus der Schweiz keine leichte Aufgabe. Das Museum kämpfte mit sinkenden Besucherzahlen, angespannten Finanzverhältnissen und hohem Nachholbedarf an Unterhalt und Reparaturen bei den Infrastrukturen. Dank dem grossen Einsatz von Daniel Suter, seiner Führungs-Crew und allen Mitarbeitenden kehrte das Verkehrshaus der Schweiz zum Erfolg zurück.

Verkehrshausdirektor Daniel Suter übernimmt eine neue Herausforderung

Daniel Suter verlässt das Verkehrshaus. (Bild: Photopress)

Heute ist das Verkehrshaus dank diesem Engagement sowie einer wirkungsvollen Strategie, die auf der erfolgreichen Zusammenarbeit von Privatwirtschaft und öffentlicher Hand basiert, auf Erfolgskurs. Die Anzahl der Verkehrshausmitglieder stieg auf über 30'000, die Sponsoringerträge betrugen 2009 erstmals über 7 Mio. Franken und im gleichen Jahr wurden im meistbesuchten Museum der Schweiz 927’000 Eintritte realisiert. Daniel Suter hinterlässt ein gesundes Verkehrshaus, das auch in Zukunft in einem stark umworbenen Freizeitmarkt gut bestehen kann. Über das weitere Vorgehen bezüglich der Neubesetzung der Direktionsstelle wird das Verkehrshaus der Schweiz rechtzeitig informieren. (pd)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK