12. Juli 2010

Pirelli kassiert 1,35 Mio. Euro pro F1-Team

Nachdem seit Kurzem bekannt ist, dass Pirelli in der kommenden Saison die Formel-1- Teams mit Reifen beliefern wird, erklärte Formel-1-Chef Bernie Ecclestone nun laut Motorsport-Magazin.com, auch die Continental aus Deutschland habe sich um den Reifendeal bemüht. «Am Ende waren es Fünf – Pirelli, Michelin, Avon, Hankook und Continental. Sie alle mögen die Formel 1, dennoch fiel die Wahl auf Pirelli. Jedes Team wird 1,35 Millionen Euro pro Jahr zahlen, aber Pirelli wird noch für die Streckenwerbung zahlen. Daher bekommen die Teams einen Teil ihres Investments wieder zurück», verriet Ecclestone. In der aktuellen Saison fahren zwölf Teams, was nach dem Vertrag ab dem kommenden Jahr für 16,2 Millionen Euro an Einnahmen für Pirelli stehen würde.

(Quelle: Neue Reifenzeitung)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK