22. Juni 2010

Aufstiegsmöglichkeiten machen Mobilitätsberufe attraktiver

Zum zweiten Mal spannen die Abteilung Automobiltechnik der Berner Fachhochschule und die Berufsverbände der Schweizer Mobilitätsbranche zusammen, um den Lernenden in der Karrierewoche vom 21. bis 25. Juni diverse Weiterbildungsmöglichkeiten aufzuzeigen. In Vauffelin erwartet werden über 700 junge Berufsleute aus der ganzen Schweiz.

Das duale Bildungssystem als Fundament des Werkplatzes Schweiz lebt von einer genügenden Anzahl motivierter junger Menschen, die sich für eine Berufslehre entscheiden. Bei der Jobwahl sind die Entwicklungsmöglichkeiten immer wieder ein wichtiges Thema und junge Berufsleute hören vielerorts die Forderung nach „Life Long Learning". Die Karrierewoche zeigt nun den Besucherinnen und Besuchern, die vor dem Abschlussjahr ihrer Grundausbildung stehen, konkrete Weiterbildungsangebote wie die höhere Fachprüfung oder das Ingenieurdiplom auf.

 

Die Berufsverbände Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS), Schweizerische Metall-Union (SMU), Schweizerischer Carrosserieverband (VSCI) und Schweizerischer Fahrrad- und Motorrad-Gewerbe-Verband (SFMGV) sowie die Berner Fachhochschule, Technik und Informatik (BFH) treten bei diesem Anlass gemeinsam auf und bieten eine  vielfältige Veranstaltung. Die Karrierewoche richtet sich an alle Mobilitäts-Berufslernenden mit vierjährigen Lehrzeiten aus der ganzen Schweiz. Der Anlass ist aber keine Ausbildungsmesse im herkömmlichen Sinn, sondern liefert vor allem konkrete Inhalte im Hinblick auf Weiterbildungen: Geboten wird möglichst viel Hintergrundwissen verknüpft mit spannenden Erlebnissen.

 

Das Programm enthält einige Highlights: Bei den TechSpots gibt es praxisorientierte Informationen zu den Themenbereichen Antriebe, Sicherheit sowie neue Technologien und Fahrzeugbau. Der Marktplatz, bei dem jeder Berufsverband und die BFH-TI einen Stand betreiben, ermöglicht einen Blick über den Gartenzaun des eigenen Fachgebietes hinaus. Fakultativ wählbar ist zudem eine Information zum Studiengang „Automobiltechnik" der Berner Fachhochschule, zu dem Lernende mit einer zusätzlichen Berufsmaturität Zugang haben.

 

Der Höhepunkt des erlebnisreichen Tages ist ein Live-Crashversuch. Dieser steht unter dem Dachthema „Ladungssicherung" und bietet Gelegenheit, den realen Versuch eines Crashs selber mitzuerleben und diesen anschliessend in Zeitlupe nochmals anzuschauen. Es werden so nebst dem reinen Showeffekt auch wichtige Anliegen der Verkehrssicherheit präsentiert.

 

Das vielfältige Programm verdanken die Teilnehmenden dem gemeinsamen Auftritt der Verbände und nicht zuletzt den zahlreichen Sponsoren, die mit ihrer namhaften Beteiligung eine kostenlose Abgabe der Mittagsverpflegung, die Finanzierung der Wettbewerbspreise und die Durchführung der Crashversuche ermöglichen.

 

Das grosse Interesse an der Veranstaltung zeigt, dass mit der Unterstützung in die Zukunft des Werkplatzes Schweiz am richtigen Ort investiert wurde.

 

Die Fakten zur Karrierewoche

 

Beteiligte Organisationen (alphabetisch)

 

AGVS            Auto Gewerbe Verband Schweiz

BFH            Berner Fachhochschule, Technik und Informatik, Fachbereich Automobiltechnik

SFMGV            Schweizerischer Fahrrad- und Motorrad-Gewerbe-Verband

SMU            Schweizerische Metall-Union

SVBA            Schweizerische Vereinigung der Berufsschullehrer für Automobiltechnik

VSCI            Schweizerischer Carrosserieverband

 

Teilnehmende

Total in den 5 Tagen: 709 Lehrlinge

 

Davon Autoberufe:            449 Lehrlinge

Landtechnik- und Baumaschinenberufe: 188 Lehrlinge

Motorradmechaniker:            16 Lehrlinge

Carrosserieberufe:            56 Lehrlinge

 

Deutsch:            640 Lehrlinge

Französisch:            69 Lehrlinge

 

Die Sponsoren (alphabetisch)

  • Basler Versicherungen, Basel
  • DTC Dynamic Test Center AG, Vauffelin
  • ESA, Burgdorf
  • Matra, Lyss
  • Motorex, Langenthal
  • Stihl, Mönchaltdorf
  • TCS, Emmen
  • Technomag, Bern

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK