21. Juni 2010

«Erfolgreich trotz schwierigem Umfeld»

Über 1000 Teilnehmer liessen es sich nicht nehmen, zum Auftakt des 80-jährigen Jubiläums der ESA zur Generalversammlung nach Interlaken zu pilgern. Die Einkaufsorganisation für das Schweizer Auto- und Motorfahrzeuggewerbe konnte zu diesem Anlass rundum positive Ergebnisse vermelden.

«Erfolgreich trotz schwierigem Umfeld»

Von Lukas Hasselberg

Im nagelneuen Kongresszentrum im Kursaal Interlaken begrüsste ESA-Verwaltungsratpräsident Dr. Martin Plüss die über 1000 Mitinhaber und Gäste aus der ganzen Schweiz. «Trotz schwierigem Umfeld war das Jahr 2009 sehr erfolgreich», sagte Plüss gleich zu Beginn und verwies auf die Stärke des Automobilgewerbes, das im Gegensatz zu den Automobilherstellern in der Krise keine Staatshilfen beanspruchte. «Wir müssen unseren Erfolg aber hart erarbeiten.» Ein Grund für den positiven Jahresabschluss sei das gute Winterreifengeschäft gewesen. Auch der ESA e-shop entwickle sich gut: «25 Prozent aller Aufträge laufen über diesen Kanal», sagte Plüss. 

 

Magische Grenze überschritten

Die  Ehre, das Berichtsjahr 2009 Revue passieren zu lassen, hatte Charles Blättler, Vorsitzender der Geschäftsleitung. Mit einem Umsatz von 305,7 Millionen Franken konnte die magische Grenze von 300 Mio. Fr. erstmals überschritten werden, was eine Steigerung von 4,6 Prozent bedeutet. Der Gewinn 2009 betrug dabei knapp 1,3 Mio. Franken. «Alle Winterrekorde wurden gesprengt», verkündete Blättler. Allein im Oktober 2009 wurden 25 Prozent des Jahres-Reifenabsatzes erwirtschaftet. «Das war ein ganz verrückter Oktober», sagte Blättler, der dabei den ESA-Mitinhabern auch noch einen Tipp gab: «Das Pneugeschäft ist das günstigste Kundenbindungsinstrument schlechthin.» Zudem hob Blättler die Steigerung bei den Investitionsgütern wie Werkstatteinrichtungen und Autowaschanlagen hervor, und zwar um 1,9 Prozent, was in einem Geschäftsjahr, welches im Investitionsbereich von Unsicherheit und Zurückhaltung geprägt war, ein sehr erfreuliches Resultat sei. 

Auch im Carrosseriebereich, in welchem die ESA als einziger echter Sytemlieferant agiere, durfte Charles Blättler über Erfolge berichten. So konnte unter anderem die Lackmarke Lechler im Refinishbereich weiter etabliert werden.

 

ESA-Vorstand wurde ­wiedergewählt

Im Vorstand der ESA, die Ende 2009 schweizweit 471 Personen inklusive 67 Lernende beschäftigte, wurden vier Demissionen bekannt gegeben. Luigi Della Santa repräsentierte das Tessin seit 1984 im ESA-Vorstand und seit 1986 im ESA-Verwaltungsrat. Willy Egger wurde 2002 als Vertreter der Garagen des Limmattals in den ESA-Vorstand gewählt. Fritz Leirer von Stein hat seit 1998 die Interessen der Region Appenzell Ausserrhoden vertreten und Peter Ziegler hat seit 1994 den Kanton Uri im ESA-Vorstand vertreten. Der ESA-Vorstand wurde mit Frau Barbara Ferrari, Bellinzona und Karl Baumann, Altdorf ergänzt. Im Weiteren wurde der  gesamte ESA-Vorstand inklusive Präsident Dr. Martin Plüss für eine weitere Amtsperiode von vier Jahren wiedergewählt.

 

www.esa.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK