21. Juni 2010

Harter Wettbewerb zwischen besten R-M-Junglackierern

Wädenswil ZH – Nur ausserordentliche Könner schaffen es in den Final des internationalen Wettbewerbes «Bester Lackierer» von R-M. Bastos Joao (Crissier) wird die Schweiz in Clermont bei Paris vertreten.

Harter Wettbewerb zwischen besten R-M-Junglackierern

Der beste Junglackierer aus der Schweiz: Bastos Joao (rechts) hat die nationale Ausscheidung gewonnen und darf im Herbst nach Frankreich zum Europa-Finale.

Wädenswil ZH – Nur ausserordentliche Könner schaffen es in den Final des internationalen Wettbewerbes «Bester Lackierer» von R-M. Bastos Joao (Crissier) wird die Schweiz in Clermont bei Paris vertreten.

Unter Anwendung angemessener Lacktechnologien und Spitzentechniken führt die nächste Generation junger Lackierer die europäischen Lackierbetriebe in die Zukunft und setzt gleichzeitig neue Standards in der Branche. Erfolgreiche Lackierbetriebe benötigen mehr als nur Technologie, um voranzukommen. Kompetenz ist der Schlüsselfaktor, und der internationale Wettbewerb «Bester Lackierer» von R-M gilt als die führende Veranstaltung, wenn es darum geht, hochtalentierte junge Lackierer in der Autoreparaturlackbranche zu präsentieren. Auch 2010 wird der internationale Wettbewerb wieder von den Hauptsponsoren SATA, DeVilbiss, 3M, EMM und anderen unterstützt.

Für das Finale der in diesem Jahr stattfindenden zehnten Ausgabe des Wettbewerbs musste R-M, eine Marke von BASF Coatings, in jedem Land anhand nationaler Endrunden die besten Lackierer unter 30 Jahren finden. 

Die nationale Ausscheidung hat Bastos Joao von der Unternehmung Emil Frey SA in Crissier gewonnen. Er wird die Schweiz beim internationalen Finale vertreten, das vom 7. bis zum 9. September 2010 im R-M Refinish Competence Centre in Clermont in Frankreich stattfinden wird.

In den Vorrunden des Wettbewerbs wurden junge Lackierer aus dem ganzen Land geprüft. Ein breites Spektrum von technischen Aspekten der Autoreparaturlackierung bis hin zu detaillierten Kenntnissen der R-M-Produkte musste abgedeckt werden. 

Die Finalisten demonstrierten herausragende Fähigkeiten und eine beachtliche Produktkenntnis. Bastos Joao darf seine Fähigkeiten gegen Finalisten aus sechzehn europäischen und asiatischen Ländern unter Beweis stellen. Diese Länder sind: Belgien, Deutschland, Österreich , Weissrussland, Frankreich, Grossbritannien, Italien, Japan, Kasachstan, die Niederlande, Polen, Russland, Slowenien, Spanien, die Ukraine und die Vereinigten Arabischen Emirate. 

Die anderen zwei Endrundenteilnehmer gingen jedoch nicht leer aus und erhielten zusammen mit dem nationalen Sieger grossartige Preise von R-M.

 

www.rmpaint.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK