04. Juni 2009

Delphi will raus aus Insolvenz

New York - Ausgerechnet am Tag der Pleite der ehemaligen Mutter General Motors hat der Zulieferer Delphi den Abschluss wichtiger Vereinbarungen bekannt gegeben, die helfen sollen, den Gang aus der jahrelangen Insolvenz zu ermöglichen.

Delphi will raus aus Insolvenz

Der Hauptsitz des grössten US-Autozulieferers Delphi

Der grösste US-Autozulieferer hatte bereits im Herbst 2005 Schutz vor seinen Gläubigern gesucht. Der Weg aus der Insolvenz führt über die Übernahme durch einen Finanzinvestor und einen Deal mit GM. Die neue Delphi-Gesellschaft solle von dem Investor Platinum Equity betrieben werden, der 3,6 Milliarden Dollar Kapital beisteuere. GM übernehme Altlasten wie die hohen Gesundheitskosten für Mitarbeiter, hiess es. Ausserdem werde General Motors wie bereits vereinbart das Geschäft mit Lenkungen kaufen. GM ist nach wie vor der wichtigste Delphi-Kunde, obwohl der Zulieferer seit Jahren versucht, den Anteil des früheren Mutterkonzerns am Geschäft zurückzufahren.
(Quelle: Automobilwoche)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK