29. April 2010

Durch die Krise an die Spitze

Die Abteilung Automobiltechnik der Technischen Berufsschule Zürich lud zum alljährlichen Karriereabend ein. Die Informationsveranstaltung wurde durch ein Input-Referat zum Thema «lifelong-learning» eröffnet.

Über 40 Weiterbildungsinteressierte liessen sich von Experten aus erster Hand über die Weiterbildungsmöglichkeiten in der Automobilbranche informieren. So war nebst den Branchenverbänden AGVS (Automobildiagnostiker BP, Automobilkaufmann HFP, Kundendienstberater mit eidg. Fachausweis) und VSCI (Carrossier BP) auch die Fachhochschule Bern (Automobilingenieur FH) vertreten. Nebst den Informationen über Dauer und Inhalt sowie Kosten der Ausbildungen, stand vor allem eine Frage im Zentrum: Weshalb soll man sich weiterbilden? Auf diese Frage gab das Inputreferat von Alfred Leuenberger, Bereichsleiter Aus- und Weiterbildung beim AGVS Schweiz, eine Antwort. Jede Biographie ist gekennzeichnet von Phasen von ups and downs, ähnlich der Konjunktur in der Wirtschaft. Wer dies erkennt und sich im richtigen Zeitpunkt weiterbildet, schafft sich einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt. Jede Weiterbildung bringt schliesslich auch einen persönlichen ökonomischen Nutzen! Wer sich also azyklisch verhält und gerade in Zeiten der Rezession in eine persönliche Weiterbildung investiert, der wird beim kommenden wirtschaftlichen Aufschwung an der Spitze dabei sein.

 

Die Technische Berufsschule engagiert sich schon seit Jahren im Bereich der beruflichen Weiterbildung. Mit einem bewährten Dozententeam wird den Studenten eine moderne Ausbildung garantiert. Flexible Ausbildungsmodelle garantieren den Erfolg. Massgeschneiderte Ausbildungspläne vermitteln das nötige Wissen um den künftigen Anforderungen des Gewerbes zu genügen. Nebst den technischen Ausbildungen werden auch die unternehmerischen Fähigkeiten im Beriech Kommunikation und Management gefördert.

 

Studien aus dem Bereich der Bildungsökonomie belegen, dass jeder in die Ausbildung investierte Franken, sowohl für den Betrieb als auch für den Einzelnen einen positiven Nutzen hat. Die sogenannten Bildungsrenditen belaufen sich auf bis zu 20%. Angesichts dieser Tatsachen müssten sich viel mehr Leute weiterbilden. Nebst diesen monetären Anreizen darf aber wohl das wichtigste Element für den Erfolg nicht fehlen, die Motivation. Wer also nicht völlig überzeugt ist von seiner persönlichen Vision und nicht die entsprechende Selbstdisziplin aufbringt, der wird Mühe haben, berufsbegleitend erfolgreich eine Weiterbildung zu absolvieren. Die Doppelbelastung von Arbeit und Weiterbildung ist gross, aber bewältigbar. Dies beweisen jedes Jahr  all jene, welche mit grosser Befriedigung die Abschlussdiplome der Weiterbildungen der Branchenverbände in Empfang nehmen dürfen.

 

Weiterbildung an der TBZ

-Automobildiagnostiker Berufsprüfung (modular)

-Automobilkaufmann höhere Fachprüfung (Vorbereitung auf die höhere Fachprüfung)

-Carrosseriespengler Berufsprüfung (Vorbereitung auf die Berufsprüfung)

 

Informationen

Technische Berufsschule Zürich

Automobiltechnik

Ausstellungsstrasse 70

8090 Zürich

Telefon +41 (0)44 446 96 46

Fax +41 (0)44 446 96 86

admin.at@tbz.zh.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK