31. März 2010

Mazda nutzt Hybrid-Technik von Toyota

Mazda hatte bisher keine Hybrid-Technologie im Angebot. Der japanische Autobauer geht daher mit Toyota eine Kooperation ein, um ab 2013 Hybrid-Autos auf den Markt zu bringen. Eine entsprechende Vereinbarung sei Anfang Woche abgeschlossen worden, wie Mazda mitteilt.

Mazda nutzt Hybrid-Technik von Toyota

Hybrid-Technologie vom Toyota Prius kommt bald auch in Mazda-Modellen zur Anwendung. (Bild: Toyota)

Toyota wird Mitbewerber Mazda Komponenten seiner Hybridtechnologie zur Verfügung stellen, wie sie im Toyota Prius zum Einsatz kommt. Mazda wird die Hybridkomponenten mit seiner neuen Generation den so genannten SKY-Verbrennungsmotoren kombinieren. Das neue Hybridfahrzeug von Mazda wird in Japan entwickelt und gefertigt und die Markteinführung ist im Jahr 2013 zunächst in Japan geplant.

 

Im Zuge seines Nachhaltigkeitsprogramms will Mazda bis 2015 den durchschnittlichen Verbrauch im Vergleich zum Jahr 2008 um 30 Prozent senken. Dabei setzen die Japaner auf ein modulares Baukastensystem, in dem alle verbrauchsrelevanten Faktoren wie Motor, Getriebe und Gewicht einbezogen werden und Stück für Stück durch elektrische Komponenten wie Start-Stopp-Syteme, Bremsenergierückgewinnung und Hybrid-Syteme optimiert werden sollen. (red)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK