10. Dezember 2009

Auch Frau ist am Drücker

Aarburg AG – Dellendrücken ist in. Das haben viele Carrossiers in den vergangenen Jahren bemerkt und sich entsprechend ausbilden lassen. Mit rund 50 Kursabsolventen, die jedes Jahr die fix-a-ding Ausbeulschmiede verlassen, gehört das Schweizer Unternehmen zu jenen, die lieber weniger Leute, diese dafür gründlicher schulen. Mit dabei ist in jedem Fall die Ausbildnerin Alexandra Cola­giorgio.

Auch Frau ist am Drücker

Frauenpower: Alexandra Colagiorgio weiht die Kursabsolventen in alle Details des Dellendrückens ein.

Aarburg AG – Dellendrücken ist in. Das haben viele Carrossiers in den vergangenen Jahren bemerkt und sich entsprechend ausbilden lassen. Mit rund 50 Kursabsolventen, die jedes Jahr die fix-a-ding Ausbeulschmiede verlassen, gehört das Schweizer Unternehmen zu jenen, die lieber weniger Leute, diese dafür gründlicher schulen. Mit dabei ist in jedem Fall die Ausbildnerin Alexandra Cola­giorgio. Die gelernte Autolackiererin hat bei fix-a-ding den Einstieg ins Ausbeulgeschäft gefunden. Sie war vom Dellendrücken so angetan, dass sie vor zwei Jahren ihren Job als Fachmarktverkäuferin an den Nagel hängte und gegen einen Haken tauschte. Mit dem Ausbeulhaken geht sie unterdessen so behände um, dass sie bei fix-a-ding die Seite gewechselt hat und nun selber Neueinsteiger unterrichtet. Sie wird auch im nächsten Herbst/Winter wieder vor die Neueinsteiger stehen und ihr Können gerne weitergeben – an Autolackiererinnen und -lackierer sowie an Carrosseriespengler, die ein hochstehendes Handwerk erlernen wollen. Die Website
www.fix-a-ding.ch enthält viele Einzelheiten zum Thema Ausbildung, wie beispielsweise Kursbeschriebe, Termine und Kosten.

Einzigartige Berufsbegleitung

Wer sich für eine Grundausbildung bei fix-a-ding entscheidet, bekommt gleich eine ganze Partnerschaft. Nach dem 3-wöchigen Basislehrgang – als solcher schon überdurchschnittlich gründlich – stehen die Instruktoren während 12 Monaten mit Rat und Tat zur Verfügung und begleiten ihre Schüler. Ein ganztägiger Erfahrungsaustausch schliesst diesen Abnabelungsprozess ab. Dieses Ausbildungsniveau hat auch einen der grössten Autoimporteure und -händler der Schweiz, die AMAG Gruppe, überzeugt. AMAG ist seit über 60 Jahren der Inbegriff für VW, Seat, Audi, Porsche und Skoda in der ganzen Schweiz. Bereits 45 AMAG-Mitarbeitende haben in den vergangenen drei Jahren das fix-a-ding Intensivtraining besucht.(red)
www.fix-a-ding.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK