11. Januar 2018

Einfach und schnell informiert: Die neuen QR-Codes von KYB

KYB Europe, einer der führenden Hersteller von Stossdämpfern, macht Werkstätten den Einbau seiner Produkte noch leichter: Auf immer mehr Stossdämpfer-Verpackungen findet sich ein QR-Code, der mit Hilfe eines QR-Code-Readers schnell zu weiterführenden Informationen im Internet führt.

Einfach und schnell informiert: Die neuen QR-Codes von KYB

Der QR-Code befindet sich auf dem Etikett, direkt neben Teilnummer und Schraubenschlüssel-Symbol. Werkstattmitarbeiter müssen ihn lediglich mit einer Code-Reader-App auf dem Smartphone oder Tablet scannen. Automatisch öffnet sich im Browserfenster der Support-Bereich der KYB Internetseite mit vielen Informationen zum Einbau des jeweiligen Stossdämpfers in dem entsprechenden Fahrzeug.

 

Je nach Teilenummer finden sich dort allgemeine Informationen rund um den Einbau von KYB Stossdämpfern oder Hinweise zur Sichtprüfung sowie Einbau- und Montageanleitungen. Für viele ausgewählte Fahrzeuge beispielsweise von Alfa Romeo, Audi, Citroën, Dacia, Fiat, Ford, Mercedes-Benz, Opel, Peugeot, Renault, Seat und VW stehen sogar Einbauvideos bereit.

 

Wer kein Smartphone oder Tablet mit entsprechender App hat, muss auf diese Informationen nicht verzichten: Die fahrzeugindividuellen Hinweise lassen sich ohne Umwege erreichen. Im Support-Bereich der KYB Internetseite gibt man hierzu lediglich die Teilnummer von Hand ein. «Wir bieten auf unserer Internetseite ein grosses Angebot teilenummerspezifischer Zusatzinformationen», so Anton Schmidt, Leiter Vertrieb & Marketing für die deutschsprachigen Märkte (DACH). «Auf diese Weise erhalten die Werkstätten bestmöglichen Support und bestmöglichen Zugang zu relevanten Informationen über unsere Produkte und deren Einbau. Und wenn doch einmal eine Frage offen bleibt, steht unser Innendienst gerne zur Verfügung.» (pd/ir)

 

www.kyb-europe.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring