06. November 2009

Stabile Lage

Der Rückgang bei den Autoverkäufen hat sich erneut verlangsamt und lag im September noch bei 2,7 Prozent. Das laufende Jahresergebnis dürfte in einen Bereich zu liegen kommen, der auch in den vergangenen 25 Jahren etliche Male erreicht wurde.

Stabile Lage

Renault: Die Franzosen konnten im September kräftig zulegen und steuern ein ausgeglichenes Jahresergebnis an.

Aufwärts geht es zwar noch nicht, aber der Rückgang bei den Autoverkäufen hat sich erneut verlangsamt. Mit einem Minus von 2,7 Prozent verglichen mit dem Vorjahresmonat und einem kumulativen Ergebnis von minus 10,1 Prozent für die ersten neun Monate des laufenden Jahres konnte die Talfahrt abgebremst werden. «Trotz eines voraussichtlich guten Autoherbstes ist allerdings davon auszugehen, dass das Autojahr 2009 nicht zu den guten Jahrgängen gehören wird», kommentiert auto-schweiz-Direktor Andreas Burgener die Entwicklung. Der anfangs Jahr noch zu befürchtende Absturz ist aber abgewendet.
Aufschlussreich sind die nach Antriebsart aufgeschlüsselten Zahlen. Eindeutig weniger gefragt sind in diesem Jahr demnach Modelle mit Dieselmotor. Dafür wurden im September 37,6 Prozent mehr Fahrzeuge mit Alternativ-Antrieb verkauft als im Vorjahresmonat. Kumuliert liegt dieses Ergebnis bei minus 4,4 Prozent. Nach wie vor beliebt sind auch 4x4-Fahrzeuge, deren Anteil an den Verkaufszahlen im September in etwa gleich war wie im Vorjahresmonat. Betrachtet man die ersten neun Monate des Jahres, erhöhte sich der 4x4-Marktanteil um knapp ein Prozent auf 25,4 Prozent. (pd/sag)


www.auto-schweiz.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK