06. November 2009

Professionelle Reifenlagerung

Jeder Reifenwechsel hat seine ganz speziellen Tücken, und doch sind es immer wieder die gleichen Probleme, die den Garagisten das Leben schwer machen: Schlechte Radbeschriftung, hoher Suchaufwand, Verwechslungen der Räder und der administrative Aufwand. Gut organisierte Reifenlagersysteme schaffen hier Abhilfe und sind eine echte Freude für den Garagisten und seine Mitarbeiter. Die professionelle Art der Reifenlagerung verkürzt die Rüstzeiten und garantiert eine sichere, einfache und schnelle Bedienung für wartende Kunden.

Professionelle Reifenlagerung

Verkürzt die Rüstzeiten und garantiert eine sichere, einfache und schnelle Bedienung: Reifenlagersystem von SPEZIAL.

Der Garagenbetreiber von heute hat die Vorteile eines Reifen-Hotels längst erkannt. Neben einer zusätzlichen Einnahmequelle werden die Kunden dazu gebracht, auf jeden Fall zwei Mal pro Jahr einen Fuss in die Garage zu setzen. Das Betreiben eines Reifenlagers stellt neben einer vom Kunden geschätzten Dienstleistung somit auch eine effektive Kundenbindungsmassnahme dar, erläutert Alain Widmer, Product Manager für Lagergestelle bei der ESA in Burgdorf. Um Arbeitsabläufe zu vereinfachen und wertvolle Zeitressourcen einzusparen, ist jedoch eine gute Organisation des Lagers unabdingbar. Die ESA bietet mit den Produkten der Firmen IREGA und SPEZIAL komplette Lösungen im Bereich Reifenlagerung und Reifenmanagement an. Die Palette reicht von einfachen, selbst montierbaren Standregalen bis zu kompletten Regalsystemen mit Anpassung an die baulichen Gegebenheiten. Bei der Erstellung grösserer Projekte werden die Kunden von der Planung bis zur endgültigen ­Realisierung des Lagers begleitet. Die Lagerprofis der ESA erarbeiten dabei ein auf die individuellen Bedürfnisse und den Raumgegebenheiten zugeschnittenes Kon­zept.

Organisation leicht gemacht

Neben den Lagerregalen existieren zahlreiche zusätzliche Hilfsmittel, welche die Organisation des Einlagerns massiv erleichtern können. Diese reichen von Beschriftungsschildern für die Räder und Garderobenmarken fürs Auto (Klebeetikett an der B-Säule) bis hin zur Software zum Verwalten der eingelagerten Kundenräder. Mit dem Startpaket der Firma IREGA erhält man neben den Radmarkierungs-Set umfassende Dokumentationen, welche für eine optimale Organisation hilfreich sind: Checklisten über die Räderorganisation, Definition von Prozessabläufen, Tipps für das Training der Mitarbeiter, Checklisten zur Organisation einer Wechselsaison, Installation der Software und Informationen für ein Räder-Marketing-Konzept. Zudem wird eine 10-Jahresgarantie auf allen Regalen gewährleistet.

LED-Röhre – das optimale Licht im Lager

Eine optimale Ausleuchtung der Lagergestelle kann mit Hilfe der neuen LED-Röhren gewährleistet werden, welche die herkömmlichen T8-, T10- oder T12-Leuchtstoffröhren ersetzen. Das neue LED-Lichtsystem verfügt über eine hohe Leuchtkraft ohne unangenehmes Flimmern und verbraucht viel weniger Energie. Im Vergleich mit anderen Leuchtsystemen kann mit den LED-Röhren bis zu 80 Prozent der Beleuchtungs-Stromkosten eingespart werden. Zudem ist die Lebensdauer bis sieben Mal höher, was die Betriebs- und Wartungskosten enorm reduziert. Das gerichtete Licht hat  einen sehr positiven Einfluss auf die Kontraste und ist somit für Pneulager oder Ersatzteillager hervorragend geeignet.

Ihre ESA-Geschäftsstelle gibt gerne Auskunft.
www.esa.ch
www.esashop.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK