06. November 2009

Sauber gedieselt

Mazda hat sein SUV CX-7 optisch und technisch leicht überarbeitet. Neu ist der Allradler auch mit Euro-V-Dieselmotor erhältlich.

Sauber gedieselt

Kitzbühel (A) – Endlich, werden potenzielle Käufer des SUV Mazda CX-7 sagen. Der Allradler ist nun auch mit einem Dieselmotor erhältlich. Das 2,2-l-Triebwerk ist bereits aus den Modellen Mazda3 und Mazda6 bekannt und leistet im CX-7 127 kW bei 3500 /min., das maximale Drehmoment von 400 Nm wird bei 2000 /min. erreicht. Mit dem Russpartikelfilter und einem SCR-Katalysator (selektive katalytische Reduktion der Stickoxide) ausgestattet, erfüllt der Dieselmotor die Abgasnorm Euro V. Dazu verfügt das System über eine Harnstoff-Einspritzung (AdBlue). Der Fahrer muss sich allerdings nicht um das Nachfüllen der Harnstoff-Lösung kümmern; der CX-7 ist mit einem 15,5-l-AdBlue-Tank ausgerüstet, der für 20'000 km reichen soll und im Rahmen der Wartung von der Werkstatt aufgefüllt wird.

Sanfte Überarbeitung

Die Mazda-Ingenieure und -Designer haben das SUV aber auch bezüglich Fahrwerk, im Interieur und aussen sanft überarbeitet. Und das Facelifting steht dem Allradler, der ausschliesslich mit einem manuellen Sechsganggetriebe erhältlich ist, gut. Auch bei Mazda Schweiz ist man überzeugt, dass das überarbeitete Modell von der potenziellen Kundschaft positiv angenommen wird: Für 2010 wird ein Verkaufsziel von 480 Fahrzeugen genannt, davon sollen 288 Einheiten mit dem Dieselmotor ausgestattet sein. (sag)

www.mazda.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK