02. November 2009

Farbenfrohe Abwechslung für Freaks

Jetzt ist das Sonderfarbprogramm, das R-M im vergangenen Herbst erstmals vorstellte, auch hierzulande zu haben. Carizzma macht die Autoszene fröhlicher und verhilft Tunern zu Möglichkeiten, die bislang nicht möglich waren.

Farbenfrohe Abwechslung für Freaks

Das R-M-Team: Stolz posieren die R-M-Mitarbeiter vor dem Carizzma-Audi.

VON ROLAND HOFER

Den Tag in Wangen an der Aare werden die R-M-Partner aus der ganzen Schweiz nicht so schnell vergessen. Denn hier wurde ihnen ein Produkt vorgestellt, von dem Autolackierer nur träumen können. Ein Lacksystem, mit dem sich die wildesten Träume ausleben lassen können.
Das frohe Treiben im und um das «Refinish Competence Centre» in Wangen an der Aare wurde durch mehrere Aktivitäten unterbrochen. Zum einen ergriff Tony Tulliani, Verkaufsleiter R-M Autoreparaturlacke, das Wort und stellte den Anwesenden die Neuheit vor: «Carizzma ist nicht eine Lackreihe im herkömmlichen Sinn. Sie basiert auf der bekannten Onyx HD-Reihe und kann so einfach wie diese verarbeitet werden. Dabei ist Carizzma überaus umweltfreundlich und kommt mit vier Pulvern sowie sieben Farbstofflösungen aus.» Schliesslich erwähnte er, dass Carizzma seinen Preis vollauf wert sei, da das System sehr produktiv sei.
Aber das Geheimnis hinter dem aufmunternden Namen sind die extremen Farbtöne mit feinsten Partikeln, die funkeln, oder ihre Farbe ändern, je nach Wunsch. Ein Set Carizzma umfasst sieben Basislacke, vier pulverförmige Substanzen und geheimnisvolle Flüssigkeiten, die – richtig angewandt – zu einem Farbenspektakel explodieren können. Als Beispiele dafür konnten vor dem Gebäude – direkt neben dem Bratwurststand – zwei künstlerisch beschichtete Fahrzeuge bestaunt werden.
Später zauberte Veredelungskünstler Gerry Blyenberg von ProRider mit dem neuartigen Lacksystem Carizzma ein ultimatives Design auf seine Unterlage. «Was bei Carizzma am meisten überrascht, sind die aussergewöhnlichen Ergebnisse bei einer unvergleichlich einfachen Anwendung», so Gerry Blyenberg.
In der Lackierkabine verzauberte der Airbrusher Damian Ledergerber die Besucher mit einer wahrhaft carizzmatischen Airbrush-Einlage. Dann trat National Head Trainer Peter Oswald auf und präsentierte an mehreren Objekten die einfache Anwendung des Carizzma Lacksystems.
Gelernt ist gelernt
Um das gesamte Spektrum von Carizzma ausschöpfen zu können, bietet R-M drei Schulungsmodule an, für die vor allem junge Lackierer starkes Interesse zeigten. Das Grundkursseminar beinhaltet eine Einführung in das Lacksystem Onyx HD, die Verarbeitung der Pulver und Farbstofflösungen sowie einfache Verarbeitungstechniken im Bereich der Individuallackierung wie «Wurzelholz», «Marmor» oder Folientechnik.
www.carizzma.com
www.rmpaint.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK