03. Oktober 2014

Carrossiers an der CH Coatings Golf Trophy

Bereits zum zweiten Mal lud CH Coatings zur Golf-Trophy. Diesmal war der Golfplatz Saanenland hoch über Saanenmöser der Austragungsort. Bei stabilem Wetter und angenehmen Temperaturen schlugen Golfer mit und ohne Handicap die weissen Bälle.

Carrossiers an der CH Coatings Golf Trophy
Carrossiers an der CH Coatings Golf TrophyCarrossiers an der CH Coatings Golf TrophyCarrossiers an der CH Coatings Golf TrophyCarrossiers an der CH Coatings Golf Trophy

Von Roland Hofer

 

An die 50 Personen - darunter viele Kunden, aber auch Geschäftspartner, traten an, um zum ersten Mal Golf-Luft zu schnuppern oder den wunderschönen Platz zu bespielen. Es erstaunte niemand, dass Carrossiers, die beim ersten Turnier vor zwei Jahren noch als Nichtgolfer dabei waren, nun mit Platzreife als Golfer agierten. So konnten 9 Flights zu je drei Personen auf die Runde mit 18 Löchern geschickt werden. Derweil übten die 22 Nichtgolfer unter professioneller Anleitung auf der Driving Range erste Abschläge und lernten den typischen Bewegungsablauf sowie die Haltung des Schlägers. Danach durften sie auf dem «Putting Green» versuchen, den Ball mit möglichst wenig Schlägen in das 10,8 Zentimeter grosse Ziel zu versenken.

 

Der Tag verging wie im Flug, denn attraktive Zusatzwettbewerbe wie «Nearest to the Line» oder «Nearest to the Pin» wollten ebenfalls gespielt werden. Dabei wurden bei Pascale Hofer und Felix Marti der geringste Abstand zur Linie gemessen und entsprechend mit einem Preis belohnt. Den Preis für die geringste Distanz zum Pin (auch Flagge oder Stock) durften Andrea Reiniger Weiss und ebenfalls Felix Marti entgegennehmen.

 

Die Spezialwertung «Nearest to the Torso» lockte ebenfalls viele an. Dabei ging es darum, einen mit Spies Hecker «Chromaflair Fantasy blue» lackierten Torso zwischen Hole 1 und 2 möglichst nah anzuspielen. Simone Gertschen durfte den «Oberkörper» mit nach Hause nehmen, weil sie den Ball am nächsten heranzielte.

 

Kaum waren die sportlichen Damen und Herren wieder im Klubhaus angekommen, begann es zu regnen. Niemand hat's gestört, denn gespannt wurde die Rangverkündigung durch Thomas Wyss und Maya Bitterli erwartet. Als erster Golf spielender Carrossier wurde Thomas Hofer nach vorn gebeten, der das beste Brutto-Ergebnis erspielt hatte. Ihm folgte als beste Dame Rosmarie Hänni und dann alle Zweit- und Drittplatzierten. Bei den Nichtgolfern räumten Simon Lieberherr und Jutta Corte als Beste auf dem kleinen Green ab. Abschliessend liess es sich CH Coatings CEO und Golfer, Selcuk Özgül, nicht nehmen, den Teilnehmern, den Pool-Partnern und seinen Mitarbeitern herzlich für ihren grossen und erfolgreichen Einsatz zu danken.

 

Im Golfhotel Gstaad - ebenfalls in Saanenmöser - wurde der Abend mit guten Gesprächen und Gegrilltem abgeschlossen. In zwei Jahren wird es wieder heissen: «Auf zur CH Coatings Golf-Trophy 2016».

 

www.ch-coatings.ag

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK