10. Juli 2014

Lehrabschlussfeier der automobiltechnischen Berufe

Über 220 Teilnehmer/-innen fanden sich am 4. Juli in der Gartenbauschule Oeschberg in Koppigen ein. Die frisch gebackenen Automobilassistenten, Automobilfachmänner/-frauen und Automobilmechatroniker haben den Schritt in den Berufseinstieg geschafft.

Lehrabschlussfeier der automobiltechnischen Berufe

Die frisch gebackenen Automobilmechatroniker 2014

Lehrabschlussfeier der automobiltechnischen BerufeLehrabschlussfeier der automobiltechnischen Berufe

Hannes Flückiger, Präsident der Autogewerbeverbandssektion Emmental/Oberaargau, erklärte in seiner Begrüssungsansprache: «Das Garagengewerbe im Emmental und Oberaargau ist auf motiviertes und gut ausgebildetes Werkstattpersonal angewiesen. Mit der beruflichen Grundbildung ist das Fundament für eine Karriere im Autogewerbe gelegt. Lebenslanges Lernen und eine Weiterbildung sind Grundpfeiler für eine erfolgreiche Berufskarriere.» Der Präsident ermunterte die 51 frischgebackenen Berufsleute, sich einer Zusatzlehre oder der Weiterbildung wie zum Beispiel zum Automobildiagnostiker zu widmen. Dabei hob er den neuen Lehrgang hervor, der ab Sommer 2014 am Berufsbildungszentrum Emme bze in Zusammenarbeit mit der IDM Thun startet.

 

Georg Gautschi, Obmann der Berufsausbildung, schritt danach zur Verkündung der Prüfungsresultate 2014. Bei der vierjährigen Ausbildung zum Automobilmechatroniker wurden 13 Kandidaten geprüft. Alle Kandidaten schafften die Prüfung der beruflichen Grundbildung. Der Notendurchschnitt lag bei 4,7 und damit eine Zehntelsnote höher wie im vergangenen Jahr.

 

Die besten Absolventen erhielten auch dieses Jahr ein Andenken in Form einer Urkunde und eines Werkzeugskoffers, welcher von der AGVS-Sektion und der ESA gesponsert werden. Im ersten Rang durfte Enzo Filippone von der Garage Brechbühl AG in Zollbrück mit einem Notenschnitt von hervorragenden 5,3 das Andenken in Empfang nehmen. Im zweiten Rang folgte Janik Leuenberger von der Garage S. Flückiger in Auswil mit der Schlussnote von 5,2. Im dritten Rang folgen zwei Absolventen: Dominik Frey von der Auto Rüger AG in Langnau und Daniel Scheidegger von der Thal-Garage Fuhrer AG in Grünenmatt mit je 5.0.

 

Im Anschluss durften die Absolventen der dreijährigen Ausbildung zur Automobilfachfrau oder zum Automobilfachmann die begehrten Fähigkeitsausweise abholen. Diese Ausbildung wurde von 27 der 30 Prüfungskandidaten/-innen erfolgreich abgeschlossen. Darunter auch von zwei Frauen. Der Notenschnitt der Schlussprüfung lag mit 4,5 und damit eine Zehntelsnote tiefer wie im vergangenen Jahr. Bei den jungen Berufsleuten konnten ebenfalls zwei Absolventen mit einem Notendurchschnitt von 5.0 geehrt werden: Nigel Ayrton Leo Kemmler von der Auto Kämpf AG in Heimberg und Manuel Röthlisberger von der Mühle Garage Brunner AG in Langnau.

 

Im Weiteren durften die Absolventen der zweijährigen Ausbildung zum Automobilassistent EBA die Fähigkeitsausweise abholen. Diese Grundbildung wurde von allen acht Prüfungskandidaten erfolgreich abgeschlossen. Rang 1 bis 3: Manuel Filandarakis von der Garage Heinz Krähenbühl in Burgistein und Adrian Schwendener von der Auto Bürki in Zäziwil mit je einem Notenschnittt von 5.1 sowie Dominik Wälti von der TMS Automobile GmbH in Schüpbach mit einer Note von 5,0. (pd/md)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK