25. April 2009

Rechnen Sie noch mit den Chinesen?

Es dauert. Aber Garagisten, die etwas Geduld haben, können schon bald prüfen, ob sie Autos aus China anbieten und verkaufen wollen. Die Hersteller aus Fernost lernen täglich dazu und sie haben schnell begriffen, dass Technik und Qualität stimmen müssen.

Rechnen Sie noch mit den Chinesen?

Brilliance BS4: Verbesserung der Sicherheit. Die Ergebnisse des Crashtests zeigen, dass chinesische Hersteller schnell lernen können

Es passte perfekt. Rechtzeitig zur Eröffnung der Auto Shanghai liessen es der Touring Club der Schweiz mit seinen Partner-Clubs in Deutschland (ADAC) und Österreich (ÖAMTC) mächtig krachen. Diesmal musste der aus chinesischer Produktion stammende Brilliance BS4 unter Beweis stellen, wie gut (oder eben nicht) die Insassen bei einem Crash geschützt sind. Projektleiter Erich Schwizer, Ressort Technik & Umwelt beim TCS Emmen: «Der Brilliance BS4, erreichte beim Frontalcrash mit 64 km/h, gemäss Vorgaben von EuroNCAP sieben von 16 möglichen Punkten. Das sind fast doppelt so viele, wie beim grösseren BS6, welcher im Prinzip auf derselben Plattform basiert. Die stabilere Auslegung der Fahrgastzelle im Bereich der A-Säule und Schweller zeigt beim BS4 positive Wirkung. Während des Crashs hat sich keine der Türen geöffnet und alle vier Türen konnten nach dem Versuch von Hand geöffnet werden. Das Ergebnis ist markant besser als beim BS6, welcher vor fast zwei Jahren lediglich einen Stern erzielte. Allerdings ist eine Typengenehmigung nach den Normen der Europäischen Union noch ausstehend.»

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK