18. Juni 2009

In Kooperation mit Schweizer Firma: ATU testet Einstieg ins Neuwagengeschäft

Die deutsche Werkstattkette ATU testet den Einstieg ins Neuwagengeschäft. In Kooperation mit edem Schweizer Grosshändler Delta Car Trade offeriert das Unternehmen Produkte von mehr als 30 Automarken mit massiven Rabatten.

In Kooperation mit Schweizer Firma: ATU testet Einstieg ins Neuwagengeschäft

Testet mit Hilfe des Schweizer Grosshändlers Delta Car Trade SA den Einstieg ins Neuwagengeschäft: A.T.U

Mit Rabatten von bis zu 35 Prozent für EU-Neufahrzeuge lockt derzeit die Werkstattkette aus Weiden (D) ihre Kundschaft. Bereits seit Mitte April testet man in etwa 50 der 600 deutschen Filialen das Potenzial für die Vermittlung von EU-Neuwagen und Kurzzulassungen.

Lieferant ist der Schweizer Grosshändler Delta Car Trade aus St-Légier-La Chiésaz VD. Damit setzt ATU seine Suche nach neuen Umsatzquellen und Vertriebskooperationen fort. Zuletzt hatten die Weidener durch gemeinsame Service-Aktionen mit dem Discounter Lidl, dem Homeshopping-Sender QVC und der BILD-Zeitung von sich reden gemacht.

Die Pilotphase für die Fahrzeugvermarktung werde "mehrere Monate" dauern, sagte Unternehmenssprecher Markus Meissner, ohne diesen Zeitraum zu konkretisieren - ebenso wenig wie die Zahl der bisher vermittelten Fahrzeuge. Vom Ergebnis der Testphase hänge es auch ab, ob ATU die Fahrzeugvermittlung auf weitere Filialen ausdehnen wird. Kooperationspartner Delta ist momentan der einzige Lieferant, Kooperationen mit weiteren Grosshändlern wollte der Sprecher aber nicht ausschliessen. (red(Quelle: Automob.woche)

www.delta-cars.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK