06. Dezember 2010

BamBoo: Rinspeed bringt den Sommer nach Genf

Es ist schon längst Tradition, dass die Schweizer Designschmiede Rinspeed am Genfer Salon mit einem Konzeptauto die Köpfe des Publikums verdreht. Jetzt haben Frank Rinderknecht und sein Team das Fahrzeug für die Ausgabe 2011 präsentiert - den sommerlichen BamBoo.

BamBoo: Rinspeed bringt den Sommer nach Genf

Der Rinspeed BamBoo versprüht Strand-Feeling.

Beim Rindspeed BamBoo ist der Name Programm: Im Innenraum bestehen nämlich viele Materialien aus Bambusfasern. Allgemein gibt sich das Fahrzeug sehr naturverbunden. Das offene Gefährt eignet sich perfekt für Ausflüge an den Strand und erinnert an die Sommer-Cabrios, die in den 70er-Jahren durch Südfrankreich cruisten. Im Gegensatz zu jenen Autos fährt der BamBoo allerdings rein elektrisch. Dazu passt auch das an Bord mitgeführte Klapp-Velo.

 

Mit 120 km/h Höchstgeschwindigkeit gibt sich der BamBoo gemütlich. Vor allem im Vergleich mit den früheren Konzeptfahrzeugen von Rinspeed, die mit ihren alternativen Antriebskonzepten teilweise mehrere 100 PS leisteten und entsprechend rasante Fahrleistungen boten. Doch der BamBoo hat für Frank Rinderknecht eine ganz andere Mission. Er soll den Kopf frei machen für neues, luftiges Denken.

 

www.rinspeed.com

 

www.salon-auto.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK