12. Oktober 2010

Jeep: Neuer Grand Cherokee ab Mitte November in der Schweiz

Die amerikanische Geländewagen-Ikone Jeep hat am Pariser Salon den vollkommen neuen Grand Cherokee vorgestellt. Das Modell kommt pünktlich zur Auto Zürich Car Show in die Schweiz. Bald folgen werden ihm die überarbeiteten Wrangler und Wrangler Unlimited inklusive Start-Stopp-Technik. Zudem gibt es für die Modelle Cherokee, Wrangler und Wrangler Unlimited einen neuen 2,8-Liter-Diesel sowie für den Compass und den Patriot einen ebenfalls neuen Selbstzünder mit 2,2 Liter Hubraum.

Jeep: Neuer Grand Cherokee ab Mitte November in der Schweiz

Selbstbewusster Blick: Jeep Grand Cherokee.

Simon Tottoli

 

Jeep bleibt nach der Vermählung der Chrysler-Gruppe und Fiat im Gegensatz zu Chrysler (läuft in Europa bald unter Lancia-Flagge) eine eigenständige Marke. So auch in der Schweiz. Jetzt kommen die ersten Jeep-Modelle der Neuzeit auf den Markt, wobei der Einfluss von Fiat zumindest nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. Jeep darf Jeep bleiben: Mit grossen Motoren, kraftvollem Design und grosszügigen Abmessungen.

 

Das sieht man zum Beispiel am völlig neuen Grand Cherokee. Sein selbstbewusstes Gesicht macht Eindruck, aber vor allem die technischen Neuerungen unter dem Blech versprechen viel Spass im Gelände und auf der Strasse. So gibt es unter anderem eine Luftfederung, eine dem Untergrund anpassbare Traktionskontrolle und Einzelradaufhängung rundum.

 

Vom 11. bis zum 14. November feiert der neue Grand Cherokee seine Schweizer Premiere an der Auto Zürich.  «Unmittelbar danach rollt er zu den Schweizer Jeep-Händlern», sagt Virginia Bertschinger, die neue PR-Managerin der Marke. Zuerst gibt es das Modell mit zwei Benzinmotoren (3,6 und 5,7 Liter Hubraum), im Frühling folgt dann der 3,0-Liter-Diesel, der laut Bertschinger von 60 Prozent der Kunden bestellt werden dürfte. «Insgesamt sind der Schweiz 250 Grand Cherokee für 2011 zugeteilt, wir hoffen aber, dass wir mehr bekommen.»

 

Auch bei den weiteren Modellen von Jeep spielt die Selbstzünder-Technik eine grosse Rolle. Wrangler und Wrangler Unlimited erhalten für das Modelljahr 2011 zusätzlich zum frischen Innenraum einen neuen Diesel mit 2,8-Liter-Hubraum und Start-Stopp-Technik in der Schaltversion. Das Aggregat ist ausserdem im für das neue Modelljahr ebenfalls überarbeiteten Cherokee erhältlich.

 

Zu guter Letzt gibt es bei den kleineren Modellen Patriot und Compass auch noch einen neuen Dieselmotor. Er hat 2,2 Liter Hubraum, 163 PS und soll sich mit nur 6,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer begnügen. Das neue Aggregat steht ab Ende 2010 zur Verfügung, der grössere 2,8-Liter-Diesel in den anderen Modellen sollte spätestens Anfang 2011 erhältlich sein.

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK