04. Juni 2009

Tester bringt Klarheit

Viele Fahrzeuge weisen beträchtliche Probleme in Bezug auf die Qualität der Bremsflüssigkeit auf. Damit können sie zum Sicherheitsrisiko werden. Zu diesen Ergebnissen kommt die deutsche Sachverständigenorganisation Dekra. Besonders Fahrzeuge ab sieben Jahren sind betroffen. Bei ihnen wird der kritische Siedepunktbereich von 180 Grad Celsius überdurchschnittlich häufig unterschritten.

Tester bringt Klarheit

Ein Bremsenwartungsgerät zum wirtschaftlichen Befüllen und Entlüften aller hydraulischen Bremsanlagen und Kupplungen: Das ROMESS S30-60.

«Die Risiken bei einem allfälligen Bremsversagen liegen auf der Hand. Automobilwerkstätten sollten darum ihre Kunden verstärkt darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, die Bremsflüssigkeit in regelmässigen Intervallen zu ersetzen», erklärt ein Spezialist der Firma Romess: «Zumal sich die Überprüfung der Bremsflüssigkeit mit der entsprechenden Ausstattung schnell und genau durchführen lässt.» Technomag bietet die beiden Bremsflüssigkeitstester Aqua 10 und Aqua 12 Digital an, welche äusserst präzise arbeiten. Bei der Messung simulieren sie genau jene Bedingungen, die im Radbremszylinder herrschen. Liegen die Ergebnisse vor, muss nicht mehr viel erklärt werden, denn jedem Automobilist ist klar: Sicherheit geht vor!

 

Robust und ausgereift

Auf der Basis jahrelanger Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit namhaften Fahrzeugherstellern hat die Marke Romess ihre Bremsenwartungsgeräte permanent weiterentwickelt. Alle sind nach dem erfolgreichen Romess-Prinzip kon­st­ruiert: Nach dem Einschalten der elektrisch angetriebenen Pumpe wird der Druck langsam aufgebaut. Der Vorteil: Die Bremsflüssigkeit fliesst nicht zu schnell durch und schäumt nicht auf. Sie wird über einen Adapter am Vorratsbehälter in das Hydrauliksystem gepumpt. Durch den pulsierenden Flüssigkeitsstrom entstehen Schwingungen. Diese wiederum ermöglichen es, die Bremsleitungen vollständig zu entlüften, was für die Funktionssicherheit von ABS-Bremsanlagen besonders wichtig ist. Jean-Sébastien Moix, Marketingdirektor bei Technomag: «Eine Investition in Geräte der Marke Romess lohnt sich immer – das Unternehmen garantiert erprobte Technologie auf neustem Stand und lange Einsatzzeiten.» Moix ist überzeugt: «Wer sich für Romess entscheidet, kauft Qualität – Marktführer wird man schliesslich nicht zufällig.»  

 

Wenn Sie mehr über die Bremsflüssigkeitstester oder über die Bremsenwartungsgeräte von Romess erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre Technomag-Filiale.

 

www.technomag.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK