08. April 2021 | PAID CONTENT

Juice Technology unterstützt die Elektrifizierung von Mobility-Standorten

In Partnerschaft mit der SBB baut die Juice Technology AG Ladestationen an mehreren Mobility-Standorten. Seit Ende November 2020 sind in der Europaallee beim Hauptbahnhof Zürich die ersten zehn Ladestationen des Modells Juice Charger 2 in Betrieb. Aarau folgte kurz darauf im Dezember. 2021 werden die Standorte Genf Eaux-Vives und Morges ausgebaut, weitere kommen sukzessive bis 2023 dazu.

 Juice Technology unterstützt die Elektrifizierung von Mobility-Standorten
 Juice Technology unterstützt die Elektrifizierung von Mobility-Standorten

Die SBB ist mehr als ein Bahnunternehmen. Als eine grosse Immobilien- und Serviceanbieterin der Schweiz ist es ihr Bestreben, Bahnhöfe zu attraktiven Mobilitätsdrehscheiben weiter zu entwickeln. Gemeinsam mit dem Carsharing-Anbieter Mobility sorgt sie heute schon für eine bessere Anbindung des individuellen Personenverkehrs an die Bahn. Beide Unternehmen verfolgen ambitionierte Nachhaltigkeitsziele. Bis 2030 will die SBB klimaneutral werden. Es ist also ganz in ihrem Sinne, dass Mobility in derselben Zeit sämtliche ihrer 3.120 Fahrzeuge elektrifizieren will.

«Mobility kam auf uns zu mit dem Wunsch, vermehrt E-Autos einzusetzen und mit der Anfrage, ob wir als grösster und wichtigster Standortpartner von Mobility unsere Parkplätze mit E-Ladestationen aufrüsten würden. Wir waren sofort von der Idee überzeugt und haben die Zusammenarbeit angeboten», so Julia Plümper, Projektleiterin E-Ladeinfrastruktur bei der SBB. Bis 2023 stellt die SBB deshalb an einem Teil der von Mobility genutzten Standorte insgesamt 150 Ladepunkte für Fahrzeuge mit Elektroantrieb zur Verfügung.

Nebst geeigneten Standorten ist Mobility für die Elektrifizierung ihrer Flotte auf einfache, einheitliche Ladeprozesse angewiesen. Die höchste Hürde beim Elektro-Carsharing ist somit der Aufbau einer Ladeinfrastruktur, über die verschiedene E-Auto-Modelle zuverlässig mit Strom versorgt werden können. Es hatte deshalb höchste Priorität, einen Ladestationshersteller zu finden, der bereits entsprechende Erfahrungen mit grossen Projekten hat und zudem flexibel auf die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen von SBB und Mobility eingehen kann. Mit der Juice Technology AG hat die SBB einen kompetenten Partner gefunden.

«Wir haben mit Juice einen schweizerischen Ladestationshersteller gewählt, der alles inhouse macht und so schnell auf unsere Bedürfnisse reagieren kann. Juice Technology liefert alles aus einer Hand – nebst Software, Hardware und Backend auch das Branding der Ladestation oder die RFID-Karten», so Julia Plümper weiter. Von den durchwegs guten Referenzen und unabhängigen Empfehlungen überzeugt, hat sich die SBB gleich von Beginn an für einen Ausbau mehrerer Standorte entschieden und sogar auf ein klassisches Proof of Concept verzichtet.

www.juice-technology.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK