20. April 2017

Abheben mit dem ersten fliegenden Auto

Einst Science-Fiction, jetzt (endlich) Realität: Das fliegende Serien-Auto ist da. Bei Aeromobil kann man den futuristischen Untersatz ab sofort vorbestellen. Es gibt aber einen Haken.

Abheben mit dem ersten fliegenden Auto

Knapp 30 Jahre lang baut eine kleine, tschechische Firma am fliegenden Auto. Am Donnerstag, den 20. April 2017 stellte das Unternehmen sein fliegendes Fahrzeug der Öffentlichkeit vor und soll bald abheben. Der fünfte Prototyp von Aeromobil beherrscht dies jetzt laut Unternehmen auf einem serienreifen Niveau.

 

«Als Resultat umfangreicher Entwicklungen sind wir sehr zuversichtlich, dass das Fahrzeug, welches wir zeigen werden, ohne signifikante Änderungen lieferbar sein wird», sagte CEO Juraj Vaculík im Vorfeld. Vorbestellungen sind ab sofort möglich, die erste Lieferung ist für 2018 geplant.

 

Für die Präsentation haben die tschechischen Unternehmer die Edel-Messe «Top Marques Monaco» gewählt. Unter das Publikum dürfte sich der eine oder andere potenzielle Käufer mischen – wohlhabende, technikaffine Kunden, möglichst mit Sportpilotenschein. Den braucht es nämlich, um das Aeromobil abheben zu lassen.

 

Mit Autoführerschein ist es nur erlaubt, das Fahrzeug am Boden zu steuern. Ein genauer Preis steht noch nicht fest, doch er soll bei mehreren hunderttausend Euro liegen. 200 Kilometer pro Stunde schafft er in der Luft, 160 Kilometer stündlich auf der Strasse. Bis zu 700 Kilometer am Stück kann das Auto fliegen, Start und Landung sind von einer Wiese möglich. (pd/ir)

 

Im Video sehen Sie das Aeromobil in Aktion.

https://www.youtube.com/watch?v=9IaPNq5TOsU

 

www.aeromobil.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring