20. April 2017

AMAG und Glasurit in der neuen Halle «Strassenverkehr» präsent

Das Verkehrshaus zählt in der Schweiz zu den beliebtesten Ausflugzielen. Eine halbe Million Besucher zählt das Museum jährlich. Seit dem 12. April 2017 ist das Verkehrshaus um eine Attraktion reicher: Die Halle Strassenverkehr wurde neu ins Szene gesetzt. Neu mit dabei ist auch Glasurit.

AMAG und Glasurit in der neuen Halle «Strassenverkehr» präsent

An einer Glasurit Arbeitsstation können sich Besucher zum Berufsbild des Autolackierers informieren.

AMAG und Glasurit in der neuen Halle «Strassenverkehr» präsentAMAG und Glasurit in der neuen Halle «Strassenverkehr» präsentAMAG und Glasurit in der neuen Halle «Strassenverkehr» präsent

Über 300 geladene Gäste wurden am Mittwoch, 12. April 2017, durch die neu gestaltete Halle «Strassenverkehr» geführt. Auf drei Stockwerken werden verschiedene neue Attraktionen präsentiert. Highlight ist sicherlich die grosse Präsentation von Fahrzeugen der ehemaligen Schweizer Marke Monteverdi sowie die Ausstellung des bfu – der Beratungsstelle für Unfallverhütung.

 

Die AMAG hat ihren Auftritt im Verkehrshaus aufgefrischt. Nebst der beliebten Spielgarage für Kinder können sich neu Jugendliche via einem eigens von der AMAG entwickelten App an Tablets über die verschiedenen Ausbildungsberufe bei der AMAG informieren.

 

In der neu gestalteten Halle ist nun auch Glasurit, die Premiummarke der BASF, präsent. «In Kooperation mit der AMAG, unserem Partner, visualisiert Glasurit nun im AMAG-Bereich neu den Beruf des Carrosserie-Lackierers», erklärt Sebastian Wyder, Technischer Leiter bei Glasurit. «Damit sich die Besucherinnen und Besucher im Verkehrshaus ein Bild davon machen können, wie die Arbeitsumgebung eines Lackierers aussiehst, haben wir eine Glasurit-Mischrampe sowie eine Glasurit Arbeitsstation installiert. Zusätzlich gibt es verschiedene Autoshapes in unterschiedlichen Farbtönen. Interessierte können mithilfe ihrer Sehkraft testen, ob sie anhand der fixierten Glasurit-Farbkarten in unterschiedlichen Farbtönen die richtige Farbnuance passend zum Shape identifizieren können.»

 

Die Glasurit-Ausstellung stiess auf reges Interesse. «Ehemalige Mitarbeitende von Monteverdi, FIVA-Mitglieder sowie Mitarbeiter von Roos Engineering schauten bei uns vorbei und waren sehr interessiert an den aktuellen Entwicklungen auf dem Autolackmarkt», so Sebastian Wyder. «Wir freuen uns, dass wir in Kooperation mit der AMAG und dem Verkehrshaus die Möglichkeit haben, die Vielseitigkeit und Kreativität eines Autolackierers einem breiten Publikum vorzustellen. Das Team von Glasurit Schweiz dankt der AMAG und dem Verkehrshaus Schweiz für die sehr gute Zusammenarbeit.» (pd/cs)

 

www.glasurit.ch

www.verkehrshaus

Sponsors 1
Sponsors 6
Sponsors 4
Sponsors 2
Sponsors 3

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring